Blätter-Navigation

Of­f­re 58 sur 100 du 14/09/2021, 10:48

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Land­schafts­ar­chi­tek­tur und Umwelt­pla­nung/ FG Umwelt­prü­fung und Umwelt­pla­nung

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 50 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Vor­be­halt­lich der Bewil­li­gung durch die Deut­sche Bun­des­stif­tung Umwelt wird eine Stelle zur Mit­ar­beit in einem For­schungs­pro­jekt im The­men­feld Wind­ener­gie, Arten­schutz und räum­li­cher Pla­nung am Fach­ge­biet für Umwelt­prü­fung und Umwelt­pla­nung der TU Ber­lin aus­ge­schrie­ben.
Bei den zu bear­bei­ten­den Auf­ga­ben geht es vor allem um die GIS-gestützte Model­lie­rung von Habi­tat­nut­zun­gen bestimm­ter Vogel­ar­ten in Deutsch­land sowie die Ana­lyse und der Ver­gleich unter­schied­li­cher Ansätze zur Aus­wei­sung von Schwer­punkträu­men in der räum­li­chen Pla­nung. Dazu muss eine Lite­ra­tur- und Doku­men­ten­re­cher­che und -aus­wer­tung durch­ge­führt, Geo­da­ten akqui­riert sowie in einem GIS ein ent­spre­chen­des Modell ent­wi­ckelt wer­den. Die Arbeit beinhal­tet die Prä­sen­ta­tion und Doku­men­ta­tion der Arbeit ggf. auch in wis­sen­schaft­li­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen und auf Tagun­gen sowie die Koope­ra­tion mit wei­te­ren Pro­jekt­part­ner*innen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Vor­aus­set­zung ist ein erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) in Umwelt- oder Land­schafts­pla­nung, Stadt- und Regio­nal­pla­nung oder einer ver­wand­ten Fach­rich­tung
  • Erfah­rung in der Arbeit mit GIS
  • sehr gute Deutsch- wie auch gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • Inter­esse an der Bear­bei­tung von wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen im Team
Erwünschte Qua­li­fi­ka­tio­nen:
  • fun­dierte Kennt­nisse zur The­ma­tik Erneu­er­bare Ener­gien, expli­zit Wind­ener­gie und Umwelt­pla­nung/Umwelt­prü­fun­gen
  • Erfah­run­gen bei der Akquise von Geo­da­ten in Deutsch­land

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail an Prof. Dr. Johann Köp­pel (johann.koeppel@tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät VI, Insti­tut für Land­schafts­ar­chi­tek­tur und Umwelt­pla­nung, FG Umwelt­prü­fung und Umwelt­pla­nung, Prof. Dr. Köp­pel, Sekr. EB 5, Straße des 17. Juni 145, 10623 Ber­lin