Blätter-Navigation

Of­f­re 61 sur 93 du 08/09/2020, 11:21

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Ber­lin Insti­tute of Health (BIH) - Stem Cell Core Faci­lity

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in im Bereich Stamm­zell- und Orga­noid­for­schung

Cha­rité Cam­pus Virchow-Kli­ni­kum

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Für ein zen­tra­les Tech­no­lo­gie­pro­jekt im DFG-geför­der­ten Son­der­for­schungs­be­reich/Trans­re­gio 296 LocoT­act suchen wir eine/n enga­gierte/n und her­aus­ra­gende/n wiss. Mit­ar­bei­ter/in. Im Rah­men von LocoT­act SFB/TR soll die lokale Kon­trolle der Schild­drü­sen­hor­mon­wir­kung unter­sucht wer­den mit dem Ziel zell- und gewebs­spe­zi­fi­sche Trans­la­ti­ons­stra­te­gien zu ent­wi­ckeln, mit der Per­spek­tive sel­tene und weit ver­brei­tete Krank­hei­ten zu behan­deln (https://www.uni-due.de/crctr296/). Das inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­kon­sor­tium wird state-of-the-art in vitro Modelle wie aus huma­nen plu­ri­po­ten­ten Stamm­zel­len (hPSC) gene­rierte 3D-Orga­noide ver­wen­den, um Stu­dien zur loka­len Kon­trolle der Schild­drü­sen­hor­mon­wir­kung in trans­la­tio­nal rele­van­ten huma­nen Modell­sys­te­men zu ermög­li­chen.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:

Vom Kan­di­da­ten/der Kan­di­da­tin wird erwar­tet, dass er/sie Dif­fe­ren­zie­rungs­pro­to­kolle auf der Grund­lage ver­öf­fent­lich­ter Metho­den eta­bliert und diese in enger Zusam­men­ar­beit mit den ein­zel­nen Kon­sor­ti­al­part­nern unter Berück­sich­ti­gung ihrer spe­zi­fi­schen Pro­jekt­be­dürf­nisse wei­ter­ent­wi­ckelt und stan­dar­di­siert. Dar­über hin­aus wird der Kan­di­dat/die Kan­di­da­tin modernste Metho­den zur Ana­lyse von 3D-Orga­noi­den (z.B. Ein­zel­zell-RNA-Sequen­zie­rung, 3D-High-Con­tent Ima­ging) eta­blie­ren und ver­wen­den.

Arbeits­be­reich:
  • Ein­satz von hPSC zur Erzeu­gung von 2D-, 3D- und Orga­noid­mo­del­len von Leber, Gehirn und Herz.
  • Orga­noid-Engi­nee­ring: Eta­blie­rung und Anwen­dung von Per­fu­si­ons­sys­te­men, Orga­noid-on-a-Chip-Tech­no­lo­gie
  • Gen­tech­ni­sche Ver­än­de­rung von hPSC mit­tels CRISPR/Cas
  • Mehr­di­men­sio­nale Mikro­sko­pie, High-Con­tent-Mikro­sko­pie und High-Con­tent-Ana­lyse.
  • Ein­zel­zell­se­quen­zie­rung (scRNA-seq)
  • Trai­ning von For­schern in den eta­blier­ten Metho­den, Betreu­ung von Stu­den­ten

Dem/Der wiss. Mit­ar­bei­ter/in wird nach Maß­gabe sei­nes/ihres Dienst­ver­hält­nis­ses aus­rei­chend Zeit zu eige­ner wis­sen­schaft­li­cher Arbeit gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Wir suchen eine lösungs­ori­en­tierte, orga­ni­sa­to­ri­sche und posi­tive Denk­weise und eine fle­xi­ble Per­sön­lich­keit. Die Fähig­keit, in einem hoch­gra­dig koope­ra­ti­ven Umfeld sowohl unab­hän­gig als auch als Teil des Teams zu arbei­ten, ist uner­läss­lich.

Anfor­de­run­gen an den Kan­di­da­ten/die Kan­di­da­tin:
  • Ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium in Bio­lo­gie, Bio­tech­no­lo­gie, Bio­che­mie o.ä. und eine Pro­mo­tion in Zell-/Mole­ku­lar-/Ent­wick­lungs-/Stamm­zell­bio­lo­gie o.ä. mit nach­weis­lich erfolg­rei­cher wis­sen­schaft­li­cher Arbeit.
  • Star­ker Hin­ter­grund in Zell- und Mole­ku­lar­bio­lo­gie. Alter­na­tiv kön­nen sich auch Kan­di­da­ten mit einem inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Hin­ter­grund in der Zell­bio­lo­gie bewer­ben.
  • Aus­ge­zeich­nete Fähig­kei­ten im Umgang mit Pri­m­ärz­el­len oder Stamm­zel­len.
  • Erfah­rung im Umgang mit Orga­noi­den und/oder next-genera­tion Sequen­zie­rung, Bio­in­for­ma­tik oder mul­ti­di­men­sio­na­ler Bild­ge­bung wer­den als Vor­teil ange­se­hen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Bewer­bung muss (im pdf-For­mat) ent­hal­ten:
  • Moti­va­ti­ons­schrei­ben (in dem die lang­fris­tige For­schungs­vi­sion des Bewer­bers/der Bewer­be­rin beschrie­ben wird und warum der Bewer­ber/ die Bewer­be­rin glaubt, dass er/sie der/die Rich­tige für die Beset­zung die­ser Stelle ist).
  • Lebens­lauf inkl. Aus­bil­dung, Erfah­rung, frü­here Anstel­lun­gen, Sprach­kennt­nisse und andere rele­vante Fähig­kei­ten und Liste der Publi­ka­tio­nen.
  • Liste mit drei Refe­ren­zen (voll­stän­dige Adresse, inkl. E-Mail und Tele­fon­num­mer)

Bitte sen­den Sie sämt­li­che Bewer­bungs­un­ter­la­gen, wie. z.B. Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Urkun­den usw. unter Angabe der Kenn­zif­fer an fol­gende Adresse:

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin
Ber­lin Insti­tute of Health - Stem Cell Core Faci­lity
Harald.Stachelscheid@charite.de

Ansprech­part­ner*in für Rück­fra­gen:

Dr. rer. nat. Harald Sta­chel­scheid

DIE CHA­RITÉ – UNI­VER­SITÄTS­ME­DI­ZIN BER­LIN trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Gleich­zei­tig wird eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in
Füh­rungs­po­si­tio­nen ange­strebt und dies bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten berück­sich­tigt. Ebenso aus­drück­lich erwünscht sind Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis, ist vor­zu­le­gen. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.

Daten­schutz­hin­weis: Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie hier fin­den, zu.