Blätter-Navigation

Of­f­re 75 sur 134 du 22/11/2019, 11:56

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Kli­nik für Psych­ia­trie und Psy­cho­the­ra­pie / For­schung / AG Mind and Brain

Die Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Pro­mo­ti­ons­stelle in Resi­li­enz-Stu­die (Psych­ia­trie/Neu­ro­wis­sen­schaf­ten)

Kenn­zif­fer: DM.241.19

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Dyna­MORE-Stu­die (Dyna­mic MOdel­ling of REsi­li­ence), ist ein EU-geför­der­tes inter­na­tio­na­les For­schungs­pro­jekt, in dem ein com­pu­ter­ge­stütz­tes Modell der Stress-Resi­li­enz ent­wi­ckelt wer­den soll. Dazu wer­den in einer Längs­schnitt­stu­die psy­cho­lo­gi­sche, neu­ro­nale und phy­sio­lo­gi­sche Merk­male bei gesun­den Teil­neh­mer*innen in einer stress­rei­chen Lebens­phase erfasst und mit­hilfe mathe­ma­ti­scher Modelle aus­ge­wer­tet, um Risiko- und Belas­tungs­in­di­ka­to­ren zu iden­ti­fi­zie­ren. Ulti­ma­ti­ves Ziel ist die Ent­wick­lung eines Pro­gno­se­instru­ments, mit dem Men­schen ihre men­tale Sta­bi­li­tät beob­ach­ten und bereits vor dem per­sön­li­chen „Wen­de­punkt“ in eine psy­chi­sche Erkran­kung prä­ven­tive Maß­nah­men ergrei­fen kön­nen. (Infos zum Pro­jekt: https://dynamore-project.eu, Infos zur AG: https://mindandbrain.charite.de)

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:

  • Rekru­tie­rung und Unter­su­chung von Teil­neh­mer*innen in der Längs­schnitt­stu­die (Neu­ro­psy­cho­lo­gie, MRT, Fra­ge­bö­gen, Blut- und andere Bio­mar­ker)
  • Archi­vie­rung, Ver­ar­bei­tung und Qua­li­täts­kon­trolle erho­be­ner Daten
  • Ent­wick­lung, Aus­wer­tung und Publi­ka­tion einer eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Ana­lyse

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes Stu­dium der kogni­ti­ven/kli­ni­schen Neu­ro­wis­sen­schaf­ten oder ver­wand­ter Fächer
  • Erfah­rung in der Durch­füh­rung und Aus­wer­tung von MRT-Stu­dien, vor­zugs­weise im kli­nisch-psych­ia­tri­schen Bereich
  • Hohe soziale Kom­pe­tenz im Umgang mit Stu­di­en­teil­neh­mer*innen bei der län­ger­fris­ti­gen Beglei­tung ihrer Stu­di­en­teil­nahme
  • Grund­kennt­nisse über Ent­ste­hungs­mo­delle stress­be­zo­ge­ner psy­chi­scher Erkran­kun­gen und das Kon­zept der Resi­li­enz
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift (min­des­tens C1-Niveau)
  • Inter­esse am wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten, Kom­mu­ni­zie­ren und Prä­sen­tie­ren
  • Hohes Maß an Moti­va­tion, Eigen­in­itia­tive und Selbst­or­ga­ni­sa­tion, Koope­ra­ti­ons­fä­hig­keit sowie Krea­ti­vi­tät für die Arbeit in einem mul­ti­dis­zi­pli­nä­rem wis­sen­schaft­li­chen Umfeld

Un­ser An­ge­bot:

  • Anstel­lung in Teil­zeit (65%) nach Tarif­klasse E13 (TVöD-Cha­rité) für die Dauer der Pro­jekt­lauf­zeit (3 Jahre, Beginn ab März 2020)
  • Zusam­men­ar­beit mit einem erfah­re­nen Stu­di­en­team aus zwei Post-Docs, zwei wei­te­ren Dok­to­ran­din­nen und stu­den­ti­schen Prak­ti­kant*innen
  • Teil­nahme an Pro­jekt-inter­nem Men­to­ring-Pro­gramm zur Unter­stüt­zung jun­ger Wis­sen­schaft­ler*innen
  • Par­ti­zi­pa­tion und Teil­habe an Vor­trä­gen, Work­shops und Res­sour­cen der Arbeits­gruppe und asso­zi­ier­ter Grup­pen in der Uni­ver­si­täts­kli­nik
  • Direkte wis­sen­schaft­li­che Betreu­ung der Dok­tor­ar­beit durch Mit­ar­bei­ter*innen im Pro­jekt

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (als ein­zelne PDF-Datei) zusam­men mit Kon­takt­adres­sen von min­des­tens einer Refe­renz­per­son.

Bewer­bungs­an­schrift
Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte unter Angabe der o.g. Kenn­zif­fer an:
Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin
henrik.walter@charite.de
ilya.veer@charite.de

Ansprech­part­ner für Nach­fra­gen
Caro­lin Wacker­ha­gen, Tel: 450517229

Zusatz­in­for­ma­tio­nen
Die Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Die Cha­rité strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in Füh­rungs­po­si­tio­nen an und for­dert Frauen daher nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion wer­den Frauen im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten vor­ran­gig berück­sich­tigt. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Bei der Ein­stel­lung wird ein poli­zei­li­ches Füh­rungs­zeug­nis, teil­weise ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis ver­langt. Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen kön­nen lei­der nur dann zurück­ge­schickt wer­den, wenn ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt ist. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.

Daten­schutz­hin­weis
Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz- und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie hier fin­den, zu.