Blätter-Navigation

Of­f­re 40 sur 100 du 08/11/2019, 12:40

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Bau­in­ge­nieur­we­sen / Fach­ge­biet Ent­wer­fen und Kon­stru­ie­ren – Mas­siv­bau

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich - unter Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

In dem geplan­ten Tan­dem­vor­ha­ben mit der Uni­ver­si­tät Stutt­gart wird das Ziel ver­folgt, Berech­nungs­grund­la­gen für modu­la­ri­sierte Trag­struk­tu­ren aus vor­ge­spann­tem Car­bon­be­ton mit Tro­cken­fu­gen für den indi­vi­dua­li­sier­ten Brü­cken- und Hoch- sowie Indus­trie­bau zu schaf­fen. Es han­delt sich dabei um ein Trag­kon­zept, das auf der Ver­wen­dung des nicht­kor­ro­die­ren­den Car­bons zur Ver­span­nung indi­vi­du­el­ler Module basiert, die in einem Fließ­fer­ti­gungs­pro­zess her­ge­stellt und kos­ten­güns­tig auf der Bau­stelle ver­ar­bei­tet wer­den sol­len. In dem Kon­text soll die sog. indus­tri­elle Com­pu­ter­to­mo­gra­phie ein­ge­setzt wer­den, die als Stan­dard­ver­fah­ren in der Pro­duk­ti­ons­tech­nik des Maschi­nen­baus zur Qua­li­täts­kon­trolle für ein­zelne Werk­stü­cke gilt

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Ent­wurf und Ana­lyse modu­la­ri­sier­ba­rer Trag­werke aus Car­bon­be­ton
  • Expe­rie­men­telle Unter­su­chun­gen ver­schie­de­ner Prüf­kör­per
  • Nume­ri­sche und ana­ly­ti­sche Berech­nun­gen basie­rend auf CT-Daten
  • Aus­wer­tung und Doku­men­ta­tion der Unter­su­chun­gen

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erteilt Ihnen Prof. Dr. Schlaich, Tel.: +49 (0)30 314-72130, E-Mail: mike.schlaich@tu-berlin.de.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) im Bau­in­ge­nieur­we­sen
  • Fähig­kei­ten und Erfah­run­gen bei der Durch­füh­rung von anwen­dungs­ori­en­tier­ten For­schungs­vor­ha­ben sowie Erfah­run­gen im Bereich Car­bon­be­ton sind von Vor­teil
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse (Wort und Schrift) einschl. der Fach­spra­che im kon­struk­ti­ven Inge­nieur­bau
  • Inter­esse an inter­dis­zi­pli­nä­rer Arbeit in den Berei­chen des Bau­we­sens sowie der angren­zen­den Tech­nik­wis­sen­schaf­ten
  • aus­ge­prägte Team­fä­hig­keit
  • hohes Maß an Eigen­ver­ant­wor­tung und Belast­bar­keit

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät VI, Institut für Bauingenieurwesen, FG Entwerfen und Konstruieren – Massivbau, Prof. Dr. Schlaich, Sekr. TIB1-B2, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin oder per E-Mail an mike.schlaich@tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.