Blätter-Navigation

Of­f­re 60 sur 106 du 30/10/2019, 13:29

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät III - Insti­tut für Ener­gie­tech­nik / FG Ener­gie­sys­teme

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung - Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Das Fach­ge­biet Ener­gie­sys­teme nimmt inner­halb des Insti­tuts für Ener­gie­tech­nik der TU Ber­lin inter­dis­zi­pli­näre Auf­ga­ben wahr und beschäf­tigt sich mit den kom­ple­xen Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen Tech­nik, Poli­tik, Gesell­schaft und den Ener­gie­märk­ten. Dazu zäh­len ins­be­son­dere die Ana­lyse ener­gie- und umwelt­po­li­ti­scher Rah­men­be­din­gun­gen und des Markt­de­signs, Unter­su­chun­gen zu Ener­gie­ar­mut, Zugang zu Ener­gie und Ent­wick­lung im glo­ba­len Süden, ener­gie­wirt­schaft­li­che Inno­va­tio­nen und deren Sys­tem­in­te­gra­tion sowie die Betrach­tung gesell­schaft­li­cher Aspekte der Ener­gie­trans­for­ma­tion. Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auf unse­rer Home­page: www.ensys.tu-berlin.de

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit im vom Bun­de­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Ener­gie geför­der­ten Pro­jekt „Wind­NODE – Das Schau­fens­ter für intel­li­gente Ener­gie aus dem Nord­os­ten Deutsch­lands“. Im Rah­men die­ses Ver­bund­vor­ha­bens sol­len Lösun­gen für das intel­li­gente Ener­gie­sys­tem gefun­den wer­den. Die Pro­jekt­ziele wur­den in soge­nann­ten Wert­ver­spre­chen rund um die The­men Fle­xi­bi­li­tät und Ver­net­zung moder­ner Ener­gie­sys­teme, sowie deren Ver­brei­tung und Kom­mu­ni­ka­tion fest­ge­hal­ten. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt fin­den Sie unter http://www.windnode.de/.
Die kon­krete Auf­ga­ben­stel­lung der zu beset­zen­den Stelle bezieht sich auf die wis­sen­schaft­li­che Beglei­tung der Wind­NODE-Wert­ver­spre­chen. Hier wer­den kri­ti­sche Erfolgs­fak­to­ren ermit­telt, Hand­lungs­emp­feh­lun­gen zur erfolg­rei­chen Ziel­er­rei­chung abge­lei­tet und mög­li­che sys­te­mi­sche Aus­wir­kun­gen eva­lu­iert. Des Wei­te­ren wer­den wis­sen­schaft­lich fun­dierte Ad-hoc-Ana­ly­sen für neue Ent­wick­lun­gen in der Ener­gie­wirt­schaft unter­stützt (z.B. Digi­ta­li­sie­rung in der Ener­gie­wende und Power-to-Gas-Anwen­dun­gen) und in wis­sen­schaft­li­cher Form der Öffent­lich­keit zugäng­lich gemacht. Außer­dem wer­den Berüh­rungs­punkte der Ener­gie­wende mit der Gesell­schaft in inter­kul­tu­rel­len Enga­ge­ments beglei­tet.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Inge­nieur- oder Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten mit ener­gie­tech­ni­scher oder ener­gie­wirt­schaft­li­cher Aus­rich­tung mit über­durch­schnitt­li­chen Erfol­gen
  • Vor­kennt­nisse in den oben genann­ten Arbeits­schwer­punk­ten wer­den vor­aus­ge­setzt
  • sehr gute Kennt­nisse über aktu­elle ener­gie­po­li­ti­sche sowie ener­gie­wirt­schaft­li­che Rah­men­be­din­gun­gen
  • fun­dierte Pro­gram­mier­kennt­nisse (z.B. Python, Mat­lab oder R)
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • wün­schens­wert sind Vor­kennt­nisse im Pro­jekt­ma­nage­ment und Erfah­rung im Ver­fas­sen wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät III, Institut für Energietechnik, FG Energiesysteme, Prof. Dr. Heinz, Sekr. TA 8, Einsteinufer 25, 10587 Berlin oder per E-Mail an sekretariat@ensys.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.