Blätter-Navigation

Offre 47 sur 76 du 09/05/2022, 11:55

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten - Insti­tut für Geo­gra­phi­sche Wis­sen­schaf­ten - Phy­si­sche Geo­gra­phie

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Pra­e­Doc) (m/w/d)

mit 1/2-Teil­zeit­be­schäf­ti­gung
befris­tet auf 4 Jahre
Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU
Ken­nung: Prä­Doc Phy­Geo (Geo­ar­chäo­lo­gie)

Aufgabenbeschreibung:

Die Arbeits­gruppe Phy­si­sche Geo­gra­phie des Insti­tuts für Geo­gra­phi­sche Wis­sen­schaf­ten sucht für den Schwer­punkt Land­schafts­ar­chäo­lo­gie eine*n moti­vierte*n* Wiss. Mit­ar­bei­ter*in zur Unter­stüt­zung des Teams in For­schung und Lehre. Die Arbeits­gruppe unter­sucht aus­ge­hend von phy­sisch-geo­gra­phi­schen Metho­den tra­di­tio­nelle Mensch-Umwelt Sys­teme und ihre Ent­wick­lung über die Zeit. Dabei betrach­ten wir in inter­dis­zi­pli­nä­ren Kon­tex­ten, wie der Glo­bale Wan­del auf die unter­such­ten Sys­teme wirkt und set­zen gewon­nene Ergeb­nisse im Hin­blick auf eine nach­hal­tige Ent­wick­lung in Wert. Im Rah­men von geo­ar­chäo­lo­gisch aus­ge­rich­te­ten Fra­ge­stel­lun­gen setzt sich die Arbeits­gruppe mit der Rekon­struk­tion von Paläo­um­welt­be­din­gun­gen unter der Inte­gra­tion von labor-ana­ly­ti­schen Ver­fah­ren aus­ein­an­der.

Auf­ga­ben­ge­biet:
Im Rah­men der aus­ge­schrie­be­nen Stelle besteht die Mög­lich­keit sich in lau­fende Pro­jekte ein­zu­brin­gen und / oder eigene Pro­jekt­ideen zu ent­wi­ckeln und umzu­set­zen. Dar­aus erge­ben sich fol­gende Auf­ga­ben­ge­biete: Unter­stüt­zung bei der Kon­zep­tion und Bean­tra­gung von For­schungs­pro­jek­ten, selbst­stän­dige Bear­bei­tung von Arbeits­pa­ke­ten inner­halb von Pro­jek­ten, Prä­sen­ta­tion und Dis­kus­sion von Ergeb­nis­sen im Rah­men von inter­nen Work­shops und (inter­na­tio­na­len) Fach­ta­gun­gen, Ver­öf­fent­li­chung von Auf­sät­zen in Fach­zeit­schrif­ten. Für die aus­ge­schrie­bene Stelle besteht ein Lehr­de­pu­tat.
Die Stelle dient der eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Qua­li­fi­ka­tion.

Erwartete Qualifikationen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:
Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium (Diplom / M.Sc.) mit Schwer­punkt Phy­si­sche Geo­gra­phie, Geo­ar­chäo­lo­gie oder einem eng ver­wand­ten Fach­ge­biet

Erwünscht:
  • Ver­tief­tes Ver­ständ­nis geo­mor­pho­lo­gi­scher Pro­zesse und Schwel­len­werte in Mensch- Umwelt Sys­te­men
  • Freude am wis­sen­schaft­li­chen Schrei­ben
  • Erfah­run­gen bei der Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung von Gelän­de­kam­pa­gnen
  • Gelände- und Kar­tier­er­fah­rung in den Berei­chen Geo­mor­pho­lo­gie und Geo­ar­chäo­lo­gie;
  • Grund­wis­sen im Bereich Sedi­men­to­lo­gie;
  • Erfah­rung bei der laborana­ly­ti­schen Bear­bei­tung von Boden- und Sedi­ment­pro­ben;
  • grund­le­gende Kennt­nisse im Bereich Geo­sta­tis­tik und Geo­ma­the­ma­tik sowie der Pro­gram­mier­spra­che R;
  • ver­tiefte Kennt­nisse im Umgang und der Inter­pre­ta­tion mit Fern­erkun­dungs­da­ten, digi­ta­len Gelän­de­mo­del­len etc.;
  • Erfah­rung in der Zusam­men­ar­beit in inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams
  • geüb­ter Umgang mit Daten­bank- und Office­an­wen­dun­gen;
  • flie­ßend Eng­lisch
  • Füh­rer­schein Klasse B

Hinweise zur Bewerbung:

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Frau Prof. Dr. Wiebke Beber­meier (wiebke.bebermeier@fu-berlin.de / 030 83870873).

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen unter Angabe der Ken­nung bis zum 06.06.2022 im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Prof. Dr. Wiebke Beber­meier: wiebke.bebermeier@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten
Insti­tut für Geo­gra­phi­sche Wis­sen­schaf­ten
Phy­si­sche Geo­gra­phie
Frau Prof. Dr. Wiebke Beber­meier
Mal­te­ser­str. 74-100
Haus H, 12249 Ber­lin (Lank­witz)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen sowie Per­so­nen mit Migra­ti­ons­ge­schichte aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.
Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.