Blätter-Navigation

Offre 68 sur 76 du 27/04/2022, 14:56

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Ener­gie- und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik / FG Rege­lungs­sys­teme

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­Doc) (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Im Rah­men des 7. Ener­gie­for­schungs­pro­gramms wird durch das Bun­des­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Kli­ma­schutz (BMWK) das Pro­jekt "Resi­li­en­tes Ener­gie­ma­nage­ment für Micro­grids mit Schwer­punkt auf vola­ti­len erneu­er­ba­ren Erzeu­gern (RESUME)" geför­dert, das in Zusam­men­ar­beit mit der Aut­ar­sys GmbH durch­ge­führt wer­den soll.
Für das Pro­jekt wird zur Anstel­lung an der TU Ber­lin ein*e qua­li­fi­zierte*r wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in als Post­Doc gesucht. Die ein­zu­stel­lende Per­son arbei­tet als Teil des Teams aus zwei wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ter*innen und einer stu­den­ti­schen Hilfs­kraft an der Lösung wis­sen­schaft­li­cher Fra­ge­stel­lun­gen im Rah­men der robus­ten und resi­li­en­ten EMS-Ent­wurfs und an den Imple­men­tie­rungs- und Erpro­bungs­as­pek­ten. Bei die­sen Auf­ga­ben erfolgt auch eine Zusam­men­ar­beit mit der*dem*den fach­lich Ver­ant­wort­li­chen der Aut­ar­sys GmbH.

Aufgabenbeschreibung:

Für den Ein­satz in rea­len Micro­grids (MGs) wer­den resi­li­ente Ener­gie­ma­nage­ment­sys­teme (EMSe) benö­tigt, also Sys­teme, die Unsi­cher­hei­ten und Stö­run­gen zum Trotz zuver­läs­sig und wirt­schaft­lich sinn­voll funk­tio­nie­ren. Einer­seits müs­sen die EMS-Ent­wurfs­ver­fah­ren auf­grund der hohen Vola­ti­li­tät der erneu­er­ba­ren Ener­gie und der Last­an­for­de­run­gen im rege­lungs­tech­ni­schen Sinn robusti­fi­ziert wer­den. Ande­rer­seits kön­nen im Regel­be­trieb „nicht vor­ge­se­hene“ Stö­run­gen an den tech­ni­schen Anla­gen den Betrieb gefähr­den. Ins­be­son­dere soll der EMS-Ent­wurf in die­sem Pro­jekt für den Fall einer nicht garan­tier­ten Ver­füg­bar­keit der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­bin­dun­gen gehär­tet wer­den. Abschlie­ßend soll eine prak­ti­sche Erpro­bung im Feld­test auf einem ech­ten und im Betrieb befind­li­chen MG statt­fin­den.

Erwartete Qualifikationen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) und Pro­mo­tion in Elek­tro­tech­nik/Infor­ma­ti­ons­tech­nik, der Tech­ni­schen Kyber­ne­tik, der Ange­wand­ten Mathe­ma­tik o.ä.
  • sehr gute Kennt­nisse der Rege­lungs­tech­nik
  • Kennt­nisse der Modell­prä­dik­ti­ven Rege­lung (MPC) oder der opti­ma­len Steue­rung und Rege­lung
  • Kennt­nisse der nume­ri­schen Opti­mie­rung
  • Grund­kennt­nisse in Ener­gie­tech­nik
  • Erfah­rung in der GPU-Pro­gram­mie­rung wün­schens­wert
  • Fähig­keit und Moti­va­tion zur inter­dis­zi­pli­nä­ren Zusam­men­ar­beit
  • sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse; gute Deutsch­kennt­nisse. bzw. die Bereit­schaft diese zu erler­nen

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) per E-Mail an Prof. Dr. Jörg Raisch (raisch@control.tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - , Fakul­tät IV, Insti­tut für Ener­gie- und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik, FG Rege­lungs­sys­teme, Prof. Dr. Jörg Raisch, Sekr. EN 11, Ein­stein­ufer 17, 10587 Ber­lin