Blätter-Navigation

Of­fer 54 out of 90 from 17/07/21, 00:00

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Insti­tut für Medi­zi­ni­sche Sozio­lo­gie und Reha­bi­li­ta­ta­ti­ons­wis­sen­schaf­ten - CC01

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in/Dok­to­rand*in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Am Insti­tut für Medi­zi­ni­sche Sozio­lo­gie und Reha­bi­li­ta­ti­ons­wis­sen­schaft (CC1 Lei­tung Prof. Dr. Adel­heid Kuhl­mey) der Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist zum 01.08.2021 eine Stelle als Dok­to­rand*in in einem For­schungs­pro­jekt zu Sorge & Pflege aus der Distanz (Pro­jekt: ROAD – CaRe­gi­ving frOm A Distance – Home care in the future: fle­xi­ble and nearby/Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler:innen-Gruppe/Lei­tung: Dr. Andrea Bud­nick) für den Zeit­raum von ca. 3 Jah­ren zu beset­zen. Wir suchen eine enga­gierte Per­son mit abge­schlos­se­nem Diplom-/ oder Mas­ter­stu­dium. Sie soll­ten Inter­esse an The­men der Alterns­for­schung, ins­be­son­dere am Thema „Pfle­ge­be­dürf­tig­keit und pfle­gende Ange­hö­rige“ haben. Das Pro­jekt bie­tet eine abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­kon­text zwi­schen Pro­jekt­mit­ar­beit, wis­sen­schaft­li­chem Arbei­ten und Koope­ra­tion mit natio­na­len und inter­na­tio­na­len Part­nern.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:

  • Lite­ra­tur­re­cher­che und Erstel­lung eines sys­te­ma­ti­schen Reviews
  • Mit­ar­beit bei der Erstel­lung von Stu­di­en­do­ku­men­ten (z. B. Pro­ban­den­in­for­ma­tion, Daten­schutz­er­klä­rung und Ethi­k­an­trag)
  • Durch­füh­rung qua­li­ta­ti­ver Inter­views und qua­li­ta­ti­ver Daten­ana­ly­sen
  • Mit­ar­beit bei der Erstel­lung von Erklär­fil­men
  • Enge Zusam­men­ar­beit mit der Pro­jekt­lei­tung, mit wis­sen­schaft­li­chen Koope­ra­ti­ons­part­nern und Pra­xis­part­nern
  • Eigen­ver­ant­wort­li­che Mit­ar­beit im For­schungs­pro­jekt
  • Ver­fas­sen von For­schungs­be­rich­ten in deut­scher Spra­che
  • Erstel­len von Publi­ka­tio­nen und Prä­sen­ta­tio­nen in deut­scher und eng­li­scher Spra­che
  • Prä­sen­ta­tion von For­schungs­er­geb­nis­sen auf Fach­kon­gres­sen

Wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen wird nach Maß­gabe ihres Dienst­ver­hält­nis­ses aus­rei­chend Zeit zu eige­ner wis­sen­schaft­li­cher Arbeit gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Aka­de­mi­scher Abschluss, Mas­ter oder Diplom in Gesund­heits- oder Pfle­ge­wis­sen­schaft, Public Health, Sozi­al­wis­sen­schaf­ten oder ver­gleich­bare Fächer (Bache­lor-Abschluss kann erfolgt sein in z. B. Medi­en­de­sign, Psy­cho­lo­gie)
  • Gute Kennt­nisse qua­li­ta­ti­ver Erhe­bungs- und Ana­ly­se­me­tho­den der empi­ri­schen Sozial- bzw. Gesund­heits­for­schung, ins­be­son­dere in der qua­li­ta­ti­ven Daten­ana­lyse (z. B. MAX­QDA)
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute MS-Office Kennt­nisse (Excel, Word, Power Point)
  • Orga­ni­sa­ti­ons­freude, kom­mu­ni­ka­tive Kom­pe­tenz, Team­fä­hig­keit sowie die Fähig­keit glei­cher­ma­ßen eigen­ver­ant­wort­lich zu arbei­ten
  • Inter­esse an geron­to­lo­gi­schen The­men
  • Freude am wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten (Daten­er­he­bung und -ana­lyse, Publi­zie­ren)
  • Fle­xi­bi­li­tät und Bereit­schaft, aktiv zum am Erfolg der Stu­die bei­zu­tra­gen

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie sämt­li­che Bewer­bungs­un­ter­la­gen, wie z.B. Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Urkun­den usw. unter Angabe der Kenn­zif­fer an fol­gende Adresse:

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin
Insti­tut für Medi­zi­ni­sche Sozio­lo­gie und Reha­bi­li­ta­ti­ons­wis­sen­schaft
z. H. Dr. A. Bud­nick
Cha­rité­platz 1
10117 Ber­lin

andrea.budnick@charite.de

Ansprech­part­ner*in für Rück­fra­gen mit Kon­takt­da­ten:

Dr. Andrea Bud­nick
E-Mail: andrea.budnick@charite.de
Tel.: 030 - 450 529 064

DIE CHA­RITÉ – UNI­VER­SITÄTS­ME­DI­ZIN BER­LIN trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Gleich­zei­tig wird eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in
Füh­rungs­po­si­tio­nen ange­strebt und dies bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten berück­sich­tigt. Ebenso aus­drück­lich erwünscht sind Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis, ist vor­zu­le­gen. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den. Daten­schutz­hin­weis: Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im
Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie hier fin­den, zu.