Blätter-Navigation

Of­fer 71 out of 93 from 03/09/20, 09:00

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V - Insti­tut für Maschi­nen­kon­struk­tion und Sys­tem­tech­nik / Fach­ge­biet Metho­den der Pro­dukt­ent­wick­lung und Mecha­tro­nik

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Am Fach­ge­biet Metho­den der Pro­dukt­ent­wick­lung und Mecha­tro­nik enga­gie­ren Sie sich im Bereich der addi­ti­ven Fer­ti­gung. In die­sem Kon­text wir­ken Sie im Wer­ner von Sie­mens Centre for Indus­try and Sci­ence (WvSC) in enger Koope­ra­tion mit Part­nern aus Indus­trie und Wis­sen­schaft mit. Hier­bei steht u.a. die metho­di­sche Ent­wick­lung von Design­kon­zep­ten im Bereich der addi­ti­ven Fer­ti­gung (DfAM) und deren Anwen­dung auf elek­tri­sche Antriebe und Gas­tur­bi­nen im Fokus. Aus den Erkennt­nis­sen lei­ten Sie Kon­struk­ti­ons­richt­li­nien für die Anwen­dung neu­ar­ti­ger addi­ti­ver Fer­ti­gungs­ver­fah­ren ab.

Sie ver­tre­ten Ihre The­men im Ver­bund­pro­jekt, auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len Fach­kon­fe­ren­zen, Mes­sen und Work­shops durch wis­sen­schaft­li­che Bei­träge und Demons­tra­tio­nen und lei­ten dar­über hin­aus stu­den­ti­sche Beschäf­tigte an. Eine Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion ist gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Fach­rich­tun­gen Maschi­nen­bau, Phy­si­ka­li­sche Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten o.ä.
  • sehr gute Kennt­nisse in der Kon­struk­ti­ons­lehre und in der metho­di­schen Pro­dukt­ent­wick­lung
  • sehr gute Kennt­nisse in CAD, idea­ler­weise Sie­mens NX addi­tive Fer­ti­gung und PLM
  • struk­tu­rierte und pro­fes­sio­nelle Arbeits­weise
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • Kennt­nisse und Inter­esse im Bereich der addi­ti­ven Fer­ti­gung metal­li­scher Bau­teile wün­schens­wert

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per Email gebün­delt in einem PDF-Doku­ment an Prof. Dr. Göh­lich über sekretariat@mpm.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Insti­tut für Maschi­nen­kon­struk­tion und Sys­tem­tech­nik, Fach­ge­biet Metho­den der Pro­dukt­ent­wick­lung und Mecha­tro­nik, Prof. Dr. Göh­lich, Sekr. H 10, Sraße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin