Blätter-Navigation

Of­fer 83 out of 93 from 29/08/20, 00:00

logo

Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin - Groß­bri­tan­nien-Zen­trum der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin

W2-Pro­fes­sur für „Geschichte und Gesell­schaft Groß­bri­tan­ni­ens (Bri­tish History and Society)“

ab 01.10.2021

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Erfolg­rei­che Bewer­ber*innen ver­fü­gen über einen pas­sen­den aka­de­mi­schen Grad in Geschichte oder in Sozio­lo­gie sowie beleg­bare Erfah­rung und Inter­esse an der jeweils ande­ren Dis­zi­plin. Stel­len­in­ha­ber*innen sol­len in dem rein eng­lisch­spra­chi­gen inter­na­tio­na­len und inter­dis­zi­pli­nä­ren Stu­di­en­gang MA in Bri­tish Stu­dies unter­rich­ten, inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­vor­ha­ben ent­wi­ckeln und eine füh­rende Rolle an der Gra­duate School for Bri­tish Stu­dies sowie inner­halb des Ber­lin Bri­tain Rese­arch Net­work, wei­ter­hin beim Wis­sens­trans­fer auf hoher Ebene, bei der Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln und all­ge­mein für die öffent­li­che Wahr­nehm­bar­keit des Zen­trums über­neh­men. Erfolg­rei­che Bewer­ber*innen soll­ten zudem die deut­sche Spra­che hin­rei­chend beherr­schen, um ihre Lei­tungs- und admi­nis­tra­ti­ven Auf­ga­ben effi­zi­ent wahr­neh­men zu kön­nen, oder dazu bereit sein, sich die erfor­der­li­chen Sprach­kennt­nisse anzu­eig­nen. Ihre Sprech- und Schreib­kom­pe­tenz in der eng­li­schen Spra­che sollte an ein mut­ter­sprach­li­ches Niveau her­an­rei­chen. Sie soll­ten wei­ter­hin Inter­esse an der Ent­wick­lung von Lern­for­ma­ten für hete­ro­gene Grup­pen mit­brin­gen, exzel­lente eigene Lehre und For­schung nach­wei­sen kön­nen sowie wil­lens und fähig sein, Dok­to­rand*innen erfolg­reich zu betreuen. Wei­ter­hin wird von erfolg­rei­chen Bewer­ber*innen erwar­tet, die Oxford Ber­lin Rese­arch Part­nership zu för­dern und die Koope­ra­tion mit ande­ren Insti­tu­ten und Fakul­tä­ten inner­halb der Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance zu stär­ken.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen über das GBZ fin­den Sie unter www.gbz.hu-berlin.de.
Die Anfor­de­run­gen für die Beru­fung gemäß § 100 des Ber­li­ner Hoch­schul­ge­set­zes müs­sen erfüllt wer­den.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Hum­boldt-Uni­ver­si­tät strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert qua­li­fi­zierte Wis­sen­schaft­le­rin­nen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen aus dem Aus­land sind erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund sind aus­drück­lich erwünscht.

Bewer­bun­gen (incl. Anschrei­ben, Lebens­lauf, Schrif­ten­ver­zeich­nis, Ver­zeich­nis der lau­fen­den und abge­schlos­se­nen For­schungs­pro­jekte ein­schließ­lich Dritt­mit­tel­för­de­run­gen, Ver­zeich­nis der unter­rich­te­ten Kurse mit Angabe von For­mat und Methode, Liste der betreu­ten Dok­to­ran­den*innen und abge­schlos­se­ner Betreu­un­gen, eine ein­sei­tige Auf­stel­lung von Ideen für das Groß­bri­tan­nien-Zen­trum für die kom­men­den 25 Jahre sowie Zeug­nisse und Urkun­den) rich­ten Sie bitte bis 21. Sep­tem­ber 2020 unter Angabe der Kenn­zif­fer PR/006/20 an die Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, ZI Groß­bri­tan­nien-Zen­trum, Prof. Dr. Ger­hard Dan­ne­mann, Unter den Lin­den 6, 10099 Ber­lin oder bevor­zugt per E-Mail in einer PDF–Datei an corinna.radke@staff.hu-berlin.de.
Da wir Ihre Unter­la­gen nicht zurück­sen­den, bit­ten wir Sie, Ihrer Bewer­bung nur Kopien bei­zu­le­gen.