Blätter-Navigation

Of­fer 46 out of 106 from 31/10/19, 13:48

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Tech­ni­sche Infor­ma­tik und Mikro­elek­tro­nik / FG Mixed Signal Cir­cuit Design

2 Stel­len - Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

im Gebiet High-Speed-Ana­log- und -Mixed-Signal-IC-Design
Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich
vor­be­halt­lich der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die For­schungs­the­men des Fach­ge­biets “Mixed Signal Cir­cuit Design” kon­zen­trie­ren sich weit­ge­fasst auf das Design von inno­va­ti­ven ener­gie-effi­zi­en­ten ana­lo­gen und mixed-signal Schal­tun­gen und Sys­te­men für hohe Band­brei­ten.
Ein beson­de­rer Schwer­punkt liegt im Bereich von High-Speed Daten­um­set­zer (ADCs / DACs) bis 100 Gbit/s sowie die ent­spre­chende Takt­ge­nera­tion. Der Fokus liegt hier­bei auf Ener­gie­ef­fi­zi­enz, geringe Chip­flä­che, Feh­ler- und Mis­match-Abschät­zung, adap­tive Kali­brier­tech­ni­ken als auch auf hoch-ska­lier­bare DSP-basierte Algo­rith­men, die in einer stan­dard CMOS Tech­no­lo­gie imple­men­tier­bar sind.

  • eigen­mo­ti­vierte For­schung im Bereich von inte­grier­ten high-speed ana­log- und mixed-signal CMOS Schal­tun­gen für zukünf­tige opti­sche 400-Gbit/s-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme
  • Imple­men­tie­rung und Cha­rak­te­ri­sie­rung Ihrer her­ge­stell­ten high-speed ICs mit moderns­ten Labor­mess­ge­rä­ten
  • inter­na­tio­nale Ver­öf­fent­li­chun­gen der For­schungs­er­geb­nisse

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Elek­tro­tech­nik oder Phy­sik
  • Exper­tise im Bereich ana­lo­ges Schal­tungs­de­sign und CMOS-Tech­no­lo­gie
  • Exper­tise im IC-Design­flow bezüg­lich Sche­ma­tic Design, Simu­la­tion, Lay­ou­ter­stel­lung
  • Exper­tise im Bereich von High-Speed-CMOS-Design ist von Vor­teil
  • Wis­sen im Bereich der Signal­ver­ar­bei­tung und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­theo­rie ist von Vor­teil
  • begeis­te­rungs­fä­hige, moti­vierte und team­fä­hige Per­sön­lich­keit
  • eigen­stän­dige Arbeits­weise und gute Sprach­kennt­nisse in Deutsch und Eng­lisch
  • Inter­esse an einer wis­sen­schaft­li­chen Arbeit im Bereich Ultra-High-Speed CMOS-Schal­tungs­de­sign für zukünf­tige draht­lose Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme
  • Fähig­keit, inter­dis­zi­pli­näre For­schung zu betrei­ben

Was wir bie­ten:
  • Mög­lich­keit der Pro­mo­tion in einem anspruchs­vol­len For­schungs­be­reich gege­ben
  • anspruchs­vol­les For­schungs­pro­jekte geför­dert vom BMBF (For­Mi­kro Mas­si­ve­Data6G)
  • enge Zusam­men­ar­beit mit ande­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen und der Indus­trie, im Spe­zi­el­len Intel, Infi­neon, R&S u.A.
  • das Fach­ge­biet liegt im Her­zen von Deutsch­lands Haupt­stadt, unweit des Bran­den­bur­ger Tors

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät IV, Institut für Technische Informatik und Mikroelektronik, FG Mixed Signal Circuit Design, Prof. Dr. Gerfers, Sekr. EN 4, Einsteinufer 17, 10587 Berlin.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.