Blätter-Navigation

Of­fer 26 out of 90 from 07/10/19, 14:23

logo

Cha­rité

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wiss. Mit­ar­bei­ter*innen

BIH QUEST Cen­ter | Cha­rité Cam­pus Mitte

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das QUEST Cen­ter sucht für das (vom Well­come Trust im Rah­men einer Inno­va­tions Trans­la­tio­nal Part­nership geför­derte) Pro­jekt TRACK-VALUE
(TRACKing and Impro­ving VALUE Indi­ca­tors) zwei wiss. Mit­ar­bei­ter*innen. TRACK-VALUE zielt dar­auf ab, die Robust­heit, Repro­du­zier­bar­keit, Pati­ent*innen­re­le­vanz und das Repor­ting von prä­kli­ni­schen und kli­ni­schen Stu­dien an der Cha­rité zu mes­sen und durch Infor­ma­ti­ons- und Sup­port-Ange­bote zu ver­bes­sern.

Die Stelle wird am QUEST Cen­ter for Trans­forming Bio­me­di­cal Rese­arch am Ber­lin Insti­tute of Health (BIH) ange­sie­delt. Ziel des QUEST ist die Opti­mie­rung der bio­me­di­zi­ni­schen For­schung bezüg­lich wis­sen­schaft­li­cher Metho­dik, Bio­ethik und Zugäng­lich­keit der For­schung.

  • Eva­lua­tion von abge­schlos­se­nen und lau­fen­den Cha­rité Stu­dien - anhand von manu­el­len und auto­ma­ti­sier­ten Such­stra­te­gien
  • Erar­bei­tung von Hand­rei­chun­gen (hands-on gui­d­ance) zur Ver­bes­se­rung von Robust­heit, Repro­du­zier­bar­keit, Pati­ent*innen­re­le­vanz und Repor­ting für den inter­nen Gebrauch
  • selb­stän­dige Publi­ka­tion und Dis­se­mi­na­tion der Ergeb­nisse

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium der Lebens­wis­sen­schaf­ten oder einer ande­ren rele­van­ten Fach­rich­tung; abge­schlos­sene Pro­mo­tion erwünscht
  • Erfah­rung im Bereich Meta-Rese­arch in der bio­me­di­zi­ni­schen For­schung (z.B. Sys­te­ma­ti­sche Lite­ra­tur­re­cher­che)
  • Kennt­nis von For­schungs­pro­zes­sen in der Bio­me­di­zin
  • Kennt­nis von Stra­te­gien zur Ver­bes­se­rung von Robust­heit, Repro­du­zier­bar­keit, Pati­ent*innen­re­le­vanz und Repor­ting bio­me­di­zi­ni­scher Stu­dien
  • Begut­ach­tete Publi­ka­tio­nen, die eine exzel­lente und selb­stän­dige Arbeits­weise bele­gen
  • Struk­tu­rierte Arbeits­weise ver­bun­den mit einem hohen Maß an ana­ly­ti­schem Denk­ver­mö­gen
  • Hohes Maß an Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit
  • Exzel­lente EDV-Kennt­nisse (MS Office-Anwen­dun­gen, bio­sta­tis­ti­sche Anwen­dun­gen)
  • Erfah­rung mit wis­sen­schaft­li­chem Schrei­ben und Publi­zie­ren
  • Gute Deutsch­kennt­nisse, sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse - jeweils in Wort und Schrift

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ansprech­part­ner für Rück­fra­gen:
Prof. Dr. Dr. Daniel Strech
daniel.strech@charite.de