Blätter-Navigation

Offer 64 out of 76 from 28/04/22, 13:15

logo

Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance

Die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance ist der gemein­same Ver­bund der drei Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin, Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin sowie der Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin. Die vier Part­ne­rin­nen haben sich zusam­men­ge­schlos­sen, um den Wis­sen­schafts­stand­ort Ber­lin zu einem gemein­sa­men For­schungs­raum wei­ter zu ent­wi­ckeln, der zur inter­na­tio­na­len Spitze zählt. Im Zen­trum der Zusam­men­ar­beit ste­hen dabei die gemein­same Erfor­schung gro­ßer gesell­schaft­li­cher Her­aus­for­de­run­gen, die Stär­kung des Aus­tau­sches mit der Gesell­schaft, die Nach­wuchs­för­de­rung, Fra­gen der Qua­li­tät und Wer­tig­keit von For­schung sowie über­grei­fende Vor­ha­ben in den Berei­chen For­schungs­in­fra­struk­tur, Lehre, Diver­si­tät, Chan­cen­ge­rech­tig­keit und Inter­na­tio­na­li­sie­rung. Gemein­sam for­schen, leh­ren, ler­nen und arbei­ten rund 1.700 Pro­fes­su­ren, 100.000 Stu­die­rende, 12.000 Pro­mo­vie­rende und 26.000 Beschäf­tigte in der Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance.
Mit ihrem Antrag „Crossing Bounda­ries toward an Inte­gra­ted Rese­arch Envi­ron­ment“ ist die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance erfolg­reich in der Exzel­lenz­stra­te­gie des Bun­des und der Län­der.

Die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance hat sich zum Ziel gesetzt, exzel­lente wis­sen­schaft­li­che Infra­struk­tu­ren der Part­ner­ein­rich­tun­gen als Grund­vor­aus­set­zung für erfolg­rei­che For­schung zu ver­net­zen und zu för­dern. Dazu wer­den die Akti­vi­tä­ten auf die­sem Gebiet gebün­delt und der gegen­sei­tige Zugang zu und die Nut­zung von z.B. Groß­ge­rä­ten, Samm­lun­gen oder For­schungs­da­ten ver­ein­facht.
Diese gemein­same Basis soll (i) Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler bei der Durch­füh­rung ihrer For­schung unter­stüt­zen, (ii) die zukünf­tige Pla­nung wis­sen­schaft­li­cher Infra­struk­tu­ren im Raum Ber­lin erleich­tern, (iii) die Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln für dar­auf auf­bau­ende For­schungs­pro­jekte unter­stüt­zen sowie (iv) ver­netzte Gerä­te­zen­tren selbst für die Akquise direk­ter Dritt­mit­tel­ein­wer­bun­gen öff­nen. Dadurch kön­nen wis­sen­schaft­li­cher Mehr­wert und wirt­schaft­li­che Syn­er­gien geschaf­fen sowie die Attrak­ti­vi­tät des Wis­sen­schafts­stand­orts Ber­lin für For­schende, Leh­rende und Stu­die­rende ges­tei­gert wer­den.

Soft­ware­ar­chi­tekt*in - Sonst. Mit­ar­bei­ter*in - Ent­gelt­gruppe 14 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich
Ein­stel­lungs­da­tum: Besetz­bar ab 01.06.2022, befris­tet auf 2 Jahre.

Aufgabenbeschreibung:

Für die Pla­nung und Archi­tek­tur des SOURCE Por­tals, das den Zugang zu den gemein­sa­men wis­sen­schaft­li­chen Infra­struk­tu­ren bie­ten wird, sucht die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance eine*n Soft­ware­ar­chi­tekt*in.
Diese Stelle ist ange­sie­delt in der Admi­nis­tra­tive Unit des Ziel­be­rei­ches „Sharing Resour­ces“.

Auf­ga­ben
Im Rah­men des Objec­tives „Sharing Resour­ces“ wird das web­ba­sierte SOURCE-Por­tal ein­ge­rich­tet. Es bün­delt die gemein­same Infra­struk­tur der Ber­li­ner Uni­ver­si­täts­al­li­anz (BUA), macht sie sicht­bar und dient als Ein­stiegs­punkt für Nut­zer*innen. Hier kann nach Per­so­nen und Dienst­leis­tun­gen gesucht, sich über For­schungs­zen­tren, zen­trale Ein­rich­tun­gen und Lehr­mit­tel infor­miert wer­den. Ebenso kön­nen gemein­sam genutzte Geräte gebucht und Kon­takt zu Exper­ten in For­schung, Lehre und Ver­wal­tung auf­ge­nom­men wer­den. Die Auf­ga­ben umfas­sen die Kon­zep­tion und Archi­tek­tur­pla­nung die­ser Platt­form, die Imple­men­tie­rung von gra­fi­schen Benut­zer­ober­flä­chen mit ver­schie­de­nen Basis­funk­tio­nen, die Anbin­dung exter­ner Daten- und Wis­sens­quel­len, sowie die Inte­gra­tion bestehen­der Kom­po­nen­ten in das Umfeld der BUA und ihrer Part­ne­rin­nen.
  • Kon­zep­tion, Pla­nung und Umset­zung einer Platt­form für das SOURCE-por­tal in enger Anbin­dung an die in den vier Ein­rich­tun­gen vor­han­de­nen Struk­tu­ren,
  • Eva­lu­ie­rung rele­van­ter Ansätze und Sys­teme sowie Aus­wahl geeig­ne­ter Frame­works und Tech­no­lo­gien,
  • Ers­tel­lung eines Pflich­ten­hefts für das Por­tal, Aus­wahl und Begrün­dung gewähl­ten tech­ni­schen Ansätze, Auf­wands­schät­zung
  • die Ers­tel­lung, Beschrei­bung und Kom­mu­ni­ka­tion der Soft­ware­ar­chi­tek­tur
  • Über­wa­chung der Pro­gram­mie­rung
  • Kol­la­bo­ra­tion mit den IT-Abtei­lun­gen der Ver­bund­part­ne­rin­nen und ande­ren Akteur/innen des Ver­bun­des.
  • Mit­ar­beit im Objec­tive 5

Erwartete Qualifikationen:

Für diese kom­plexe Auf­gabe der Ent­wick­lung der Archi­tek­tur des Por­tals und die Abstim­mun­gen mit den hete­ro­ge­nen IT-Struk­tu­ren der vier Ver­bund­ein­rich­tun­gen suchen wir qua­li­fi­zierte und begeis­te­rungs­fä­hige Kan­di­dat/innen, die eine Affi­ni­tät zu Daten­ma­nage­ment und Daten­ana­lyse haben.

Erwar­tet wird:
  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Infor­ma­tik, Tech­ni­scher Infor­ma­tik, Medi­en­in­for­ma­tik, Medi­en­tech­nik (oder ähn­li­cher tech­ni­scher Hin­ter­grund),
  • Erfah­rung in der Ent­wick­lung von kom­ple­xen/hete­ro­ge­nen Web-Appli­ka­tio­nen (idea­ler­weise Full-Stack) im pro­duk­ti­ven Ein­satz oder prak­ti­sche Erfah­rung als Sys­tem-Archi­tekt für ver­teilte Web-Appli­ka­tio­nen
  • Erfah­rung in der Model­lie­rung von Sys­tem-Archi­tek­tu­ren
  • Kennt­nisse über aktu­elle Web-Frame­works und Web-Tech­no­lo­gien sowie prak­ti­sche Erfah­rung mit min­des­tens einem Web-Frame­work
  • Sprach­kennt­nisse in Deutsch und Eng­lisch flie­ßend in Wort und Schrift

Dar­über hin­aus ist vor­teil­haft:
  • gute Pro­gram­mier­kennt­nisse in min­des­tens einer Spra­che wie bspw. Python, PHP, C#, oder Go und siche­rer Umgang mit Ent­wick­lungs­werk­zeu­gen und Ver­si­ons­ver­wal­tung (GIT, idea­ler­weise auch in Con­tin­ous Inte­gra­tion)
  • Erfah­rung in der Ent­wick­lung gegen vor­de­fi­nierte Web-APIs

Ver­gü­tung
Die Posi­tion wird gemäß dem "Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst der Län­der (TV-L)" (E14, 100 %) ver­gü­tet.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte sen­den Sie Ihre Bewer­bung mit aus­sa­ge­fä­hi­gen Unter­la­gen unter Angabe der Kenn­zif­fer 02/22/AU5 bis zum 25.05.2022 im For­mat PDF (insb. Bewer­bungs­schrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nis­ko­pien, Arbeits­zeug­nisse zusam­men­ge­fasst in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) per E-Mail an: bewerbung@berlin-university-alliance.de

Für Rück­fra­gen ste­hen Ihnen
Frau Dr. Domi­nika Dolzy­cka (zum Auf­ga­ben­ge­biet) und Herr Pas­cal Koch (zum Aus­wahl­ver­fah­ren)
unter bewerbung@berlin-university-alliance.de gern zur Ver­fü­gung.

Die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance bie­tet ein span­nen­des Arbeits­um­feld, das sich auch struk­tu­rell wei­ter­ent­wi­ckeln wird. Zur Bün­de­lung der Ver­bund­pro­jekte und zur Stär­kung der Sicht­bar­keit wurde eine gemein­same Ein­rich­tung der Ver­bund­part­ne­rin­nen, die Koope­ra­ti­ons­platt­form der Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance als eigen­stän­dige Glied­kör­per­schaft, gegrün­det. Das Arbeits­ver­hält­nis wird für die ange­ge­bene Stelle mit die­ser rechts­fä­hi­gen Koope­ra­ti­ons­platt­form begrün­det.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance schätzt die Viel­falt Ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf den https://jobs.berlin-university-alliance.de/. Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen lei­der nicht über­nom­men wer­den.

Die maß­geb­li­che Aus­schrei­bung fin­den Sie im Job­por­tal der Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance: https://jobs.berlin-university-alliance.de/

Weitere Infor­ma­tio­nen:
https://www.berlin-university-alliance.de/