Blätter-Navigation

An­ge­bot 76 von 84 vom 05.07.2021, 15:54

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme / FG Ver­teilte Offene Sys­teme

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Das Pro­jekt "Com­pu­ting Foun­da­ti­ons for Seman­tic Stream Pro­ces­sing (COSMO)" (https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/453130567) wird von der DFG (deut­sches Äqui­va­lent zur NSF in den USA) geför­dert, um die Daten­ver­ar­bei­tung der nächs­ten Genera­tion für auto­nome Fahr­zeuge (Autos, Droh­nen und Robo­ter) zu erfor­schen. COSMO basiert auf einem Graph­da­ten­mo­dell zur Inte­gra­tion von Daten­strö­men von Kame­ras, LIDARs, HD-Kar­ten usw. auf seman­ti­scher Ebene, so dass eine Daten­fu­si­ons-/Ver­ar­bei­tungs­pipe­line durch Abfra­gen in natür­li­cher Spra­che spe­zi­fi­ziert wer­den kann.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Fokus der Posi­tion liegt auf der For­schung und Ent­wick­lung von schnel­len und ska­lier­ba­ren Infra­struk­tu­ren für dyna­mi­sche Daten­gra­phen. Die For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten wer­den in einer inspi­rie­ren­den Gruppe durch­ge­führt, die über eine lang­jäh­rige Erfah­rung in der For­schung und Ent­wick­lung für ver­netzte Fahr­zeuge ver­fügt, wie z. B. in den Berei­chen Com­pu­ter Vision, Robo­ter­steue­rung und Ver­net­zung. Es wird die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion an der TU Ber­lin gebo­ten. Für wei­tere Details zur Posi­tion und zum COSMO-Pro­jekt kon­tak­tie­ren Sie bitte den Principle Inves­ti­ga­tor des Pro­jekts, Dr. Danh Le Phuoc, danh.lephuoc@tu-berlin.de.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Wir suchen nach Kan­di­dat*innen (d/m/w), die hoch moti­viert sind, anspruchs­volle wis­sen- schaft­li­che Ideen ver­fol­gen wol­len und her­aus­for­dernde tech­ni­sche Pro­bleme lösen möch­ten. Die fol­gen­den Anfor­de­run­gen müs­sen erfüllt wer­den:
  • Wis­sen­schaft­li­che Ver­öf­fent­li­chun­gen und nach­weis­bare Pro­gram­mier­fä­hig­kei­ten/-kennt­nisse in einem oder meh­re­ren der fol­gen­den Gebiete:
1. Graph-Daten­ban­ken, z. B. Daten­struk­tu­ren und Spei­cher­lay­outs,
2. (RDF/Seman­ti­sche) Data Stream Pro­ces­sing,
3. (Dyna­mi­sche) Daten­struk­tu­ren / Indi­zie­rungs­tech­ni­ken,
4. Abfra­ge­pla­nung, -über­set­zung und algo­rith­mi­sche Opti­mie­rung
  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder äqui­va­lent) in Infor­ma­tik, ange­wand­ter Mathe­ma­tik, Sta­tis­tik oder ähn­li­chen Fächern mit sehr guten Ergeb­nis­sen.
  • Sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse in Java oder C++ (nach­ge­wie­sen durch Pro­jekte/Ver­öf­fent­li­chun­gen, z. B. in Git­hub oder ähn­li­chen Sys­te­men)
  • Sehr gute Sprach- und Schreib­kennt­nisse in Eng­lisch; gute Deutsch­kennt­nisse bzw. die Bereit­schaft, diese zu erler­nen.
Kennt­nisse/Erfah­run­gen in fol­gen­den The­men­be­rei­chen sind von Vor­teil:
  • Betriebs­sys­teme in der Robo­tik
  • ARM-basierte Kom­pi­lie­rungs­werk­zeuge
  • Seman­tic Web und Wis­sens­re­prä­sen­ta­tion
  • Per­for­mance­ana­lyse von Daten­ban­ken und Sys­te­men

Was wir bie­ten:
Start­ter­min ist der 1. Sep­tem­ber 2021. Die Stelle wird zunächst für 3 Jahre ange­bo­ten, mit der Mög­lich­keit der Ver­län­ge­rung im Rah­men der zwei­ten Bewil­li­gungs­phase um 2023 - 2025 (3 wei­tere Jahre).
  • Finan­zie­rung von Rei­sen zu Kon­fe­ren­zen und For­schungs­be­su­chen unter Berück­sich­ti­gung des Bun­des­rei­se­kos­ten­ge­set­zes.
  • Lehr­mög­lich­kei­ten bestehen, jedoch keine Lehr­ver­pflich­tung.
  • Zugang zu einer leis­tungs­fä­hi­gen Rechen­in­fra­struk­tur, z. B. Ser­ver mit dedi­zier­ter GPU, ein Hoch­leis­tungs-Com­pu­ter-Clus­ter mit ca. hun­dert Ser­vern, inter­es­sante Robo­tik-Test­beds mit Hun­der­ten ein­ge­bet­te­ten Rechen­kno­ten (Nvi­dia Jet­son Xavier, TX2, Nano und andere ARM-Boards), Droh­nen, Auto­mo­delle, 3D-Dru­ckern, etc.
  • Zugang zu exzel­len­ten For­schungs­netz­wer­ken, ein­schließ­lich das Ber­lin Big Data Cen­ter, Ber­lin Insti­tute for the Foun­da­ti­ons of Lear­ning and Data, Fraun­ho­fer FOKUS, etc.
  • Top-For­schungs­ex­per­tise und ein anre­gen­des und unter­stüt­zen­des Umfeld.
  • Die TU Ber­lin ist ein Ort für die erfolg­rei­che Ent­wick­lung einer wis­sen­schaft­li­chen Kar­riere (z.B. interne und natio­nale For­schungs­för­de­rung).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (insb. Bewer­bungs­schrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nis­ko­pien, Arbeits­zeug­nisse zusam­men­ge­fasst in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) aus­schließ­lich per E-Mail an sekretariat@ods.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent -
Fakul­tät IV, Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme,
FG Open Dis­tri­bu­ted Sys­tems, Prof. Dr. Haus­wirth,
Sekr. HFT 3, Ein­stein­ufer 25, 10587 Ber­lin