Blätter-Navigation

An­ge­bot 49 von 76 vom 31.05.2021, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Erzie­hungs­wis­sen­schaft und Psy­cho­lo­gie - Wis­sen­schafts­be­reich Erzie­hungs­wis­sen­schaft und Grund­schul­päd­ago­gik, Arbeits­be­reich All­ge­meine Grund­schul­päd­ago­gik

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Pra­e­doc) (m/w/d)

mit 65%-Teil­zeit­be­schäf­ti­gung | befris­tet bis 30.09.2024 | Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU | Ken­nung: 12-52/2021

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men des BMBF-Ver­bund­pro­jek­tes GeLe­Ganz (Koor­di­na­tion Prof. Dr. Mari­anne Schüp­bach, FU) wer­den Maß­nah­men zur Stär­kung des Bil­dungs­er­folgs und der sozia­len Teil­habe von sozial bil­dungs­be­nach­tei­lig­ten Schü­ler/-innen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund in Deutsch­land durch die Gestal­tung von Ler­num­wel­ten in der Ganz­tags­grund­schule unter­sucht, gene­riert und zusam­men mit Pra­xis- und Trans­fer­part­nern erprobt. Ziel ist, hoch­wer­tige Unter­stüt­zungs- und Prä­ven­ti­ons­an­ge­bote für die Ganz­tags­grund­schule mit Bezug zum sozi­al­räum­li­chen Kon­text zu ent­wi­ckeln. 

Im „inter­na­tio­na­len“ Teil­pro­jekt der FU Ber­lin (Lei­tung: Prof. Dr. Mari­anne Schüp­bach & Dr. Nanine Lilla) wer­den Exper­ten­in­ter­views mit einer inter­na­tio­na­len Stich­probe und Fokus­grup­pen mit regio­na­len Akteu­ren durch­ge­führt. Außer­dem wer­den Maß­nah­men und Pro­dukte zusam­men mit Pra­xis- und Trans­fer­part­nern erprobt.

Auf­ga­ben­ge­biet:


  • Wis­sen­schaft­li­che Tätig­kei­ten im Rah­men des Teil­pro­jek­tes an der FU Ber­lin (Kon­zep­tion und Durch­füh­rung von Inter­views (Eng­lisch, Deutsch) und Fokus­grup­pen (Deutsch), qua­li­ta­tive Inhalts­ana­lyse)

  • Mit­ar­beit bei der Erpro­bung und Eva­lua­tion von Maß­nah­men und Pro­duk­ten in der (Schul-) Pra­xis

  • Erstel­lung von und Mit­ar­beit an wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen und Kon­fe­renz­bei­trä­gen

  • Die Tätig­keit dient der eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Qua­li­fi­zie­rung. Die Mög­lich­keit der Pro­mo­tion ist im Rah­men des dritt­mit­tel­fi­nan­zier­ten Pro­jekts gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:


Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Magis­ter, Diplom, Staats­ex­amen) in Erzie­hungs­wis­sen­schaft, Psy­cho­lo­gie und/oder Grund­schul­päd­ago­gik

Erwünscht:
  • Grund­le­gende Kennt­nisse in der Durch­füh­rung von (Leit­fa­den-)Inter­views, Fokus­grup­pen und qua­li­ta­ti­ver Inhalts­ana­lyse bzw. Bereit­schaft zur Ein­ar­bei­tung

  • Kennt­nisse in Max­QDA

  • Min­des­tens mit gut bewer­te­ter Hoch­schul­stu­di­en­ab­schluss

  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

  • Sehr gute Kennt­nisse im Umgang mit gän­gi­gen Soft­ware-Pro­gram­men

  • Hohe Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Koope­ra­ti­ons­fä­hig­keit, Team­fä­hig­keit, selb­stän­di­ges Arbei­ten, per­sön­li­ches Enga­ge­ment

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Frau Prof. Dr. Mari­anne Schüp­bach (sekr.schuepbach@erzwiss.fu-berlin.de / +49 (0) 30 838 68 299).

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 21.06.2021 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Prof. Dr. Mari­anne Schüp­bach: sekr.schuepbach@erzwiss.fu-berlin.de .

Aus gege­be­nem Anlass und für die Zeit des Prä­senz­not­be­trie­bes der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin bit­ten wir Sie, sich elek­tro­nisch per E-Mail zu bewer­ben.
Die Bear­bei­tung einer pos­ta­li­schen Bewer­bung kann nicht sicher­ge­stellt wer­den.

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Erzie­hungs­wis­sen­schaft und Psy­cho­lo­gie
Wis­sen­schafts­be­reich Erzie­hungs­wis­sen­schaft und Grund­schul­päd­ago­gik
Arbeits­be­reich All­ge­meine Grund­schul­päd­ago­gik
Frau Prof. Dr. Mari­anne Schüp­bach
Habel­schwer­d­ter Allee 45
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.