Blätter-Navigation

An­ge­bot 39 von 60 vom 26.04.2021, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Bio­lo­gie, Che­mie, Phar­ma­zie - Insti­tut für Che­mie und Bio­che­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Post­doc) (m/w/d)

mit Voll­zeit­be­schäf­ti­gung
befris­tet auf 1 Jahr
Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU
Ken­nung: 2021-WiMi-AGPa­gel/060

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das EU-Pro­jekt Gly­co­S­pec dient der Erfor­schung fun­da­men­ta­ler Aspekte der Reak­ti­ons- und Frag­men­ta­ti­ons­me­cha­nis­men von Oli­gosac­chari­den. Zu die­sem Zweck wird im ers­ten Schritt ein neu­ar­ti­ges Instru­ment ent­wi­ckelt, in dem Ionen­mo­bi­li­täts­mas­sen­spek­tro­me­trie und Gas­pha­sen Infra­rot-Spek­tro­sko­pie kom­bi­niert wer­den. Grund­lage für die Ent­wick­lung ist ein kom­mer­zi­ell erhält­li­ches Ionen­mo­bi­li­täts­mas­sen­spek­tro­me­ter. Anschlie­ßend wer­den mit dem neu ent­wi­ckel­ten Gerät reak­tive kat­io­ni­sche Inter­me­diate aus der Zucker­che­mie und Frag­mente aus der Gly­kan-Mas­sen­spek­tro­me­trie struk­tu­rell unter­sucht.

Auf­ga­ben­ge­biet:

Durch­füh­rung von Gly­ko­sy­l­ie­rungs­re­ak­tio­nen unter repro­du­zier­ba­ren Bedin­gun­gen und quan­ti­ta­tive Ana­lyse der ent­ste­hen­den Pro­dukte. Struk­tur­un­ter­su­chung der rele­van­ten Inter­me­diate mit­tels Ionen­mo­bi­li­täts-Mas­sen­spek­tro­me­trie und Gas­pha­sen IR-Spek­tro­sko­pie. Ver­gleich der expe­ri­men­tel­len Daten mit theo­re­ti­schen Berech­nun­gen. Ent­wick­lung von Model­len zur Vor­her­sage von Gly­co­sy­l­ie­rungs­re­ak­tio­nen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen
  • Abge­schlos­sene Pro­mo­tion in Orga­ni­scher Che­mie

(Berufs-)Erfah­rung:

  • Erfah­rung mit der che­mi­schen Syn­these von Oli­gosac­chari­den

  • Fun­dierte Kennt­nisse in der Che­mie von Schutz­grup­pen und Nach­bar­grup­pen­ef­fek­ten

Erwünscht:

  • Erfah­rung in Mas­sen­spek­tro­me­trie und ver­wand­ten Tech­ni­ken
  • Erfah­run­gen mit arti­fi­zi­el­ler Intel­li­genz und auto­ma­ti­sier­ten Lern­pro­zes­sen
  • Erfah­rung mit quan­ten­che­mi­schen Metho­den
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Herr Prof. Dr. Kevin Pagel (kevin.pagel@fu-berlin.de / +49 30 838 72703).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 17.05.2021 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Prof. Dr. Kevin Pagel: kevin.pagel@fu-berlin.de.

Aus gege­be­nem Anlass und für die Zeit des Prä­senz­not­be­trie­bes der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin bit­ten wir Sie, sich elek­tro­nisch per E-Mail zu bewer­ben. Die Bear­bei­tung einer pos­ta­li­schen Bewer­bung kann nicht sicher­ge­stellt wer­den.

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Bio­lo­gie, Che­mie, Phar­ma­zie
Insti­tut für Che­mie und Bio­che­mie
Herrn Prof. Dr. Kevin Pagel
Takustr. 3
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.