Blätter-Navigation

An­ge­bot 72 von 126 vom 22.02.2021, 18:13

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Cha­rité Cam­pus Mitte

Die Cha­rité -Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin im Her­zen der Haupt­stadt ist eine der größ­ten und for­schungs­in­ten­sivs­ten medi­zi­ni­schen Fakul­tä­ten Euro­pas. Die Arbeits­gruppe von Frau Prof. Beling ist bekannt für ihre For­schung zur zel­lu­lä­ren Stres­sant­wort bei vira­len Infek­tio­nen. Wir beschäf­ti­gen uns mit der Frage, wie die Inter­fe­ron indu­zierte ISG15 ver­mit­telte Abwehr­re­ak­tion, wel­che zur post­trans­la­tio­na­len Pro­tein ISGy­lie­rung führt, die virale Repli­ka­tion kon­trol­liert und wie sol­che Signal­wege ver­letzte Zel­len wider­stands­fä­hi­ger gegen schä­di­gende Effekte von Inter­fe­ron-Ant­wor­ten machen kön­nen. Wir set­zen einen beson­de­ren Fokus auf die Mecha­nis­men der zel­lu­läre Stres­sant­wort bei der Akti­vie­rung des Inter­fe­ron-Signal­wegs im Herz­mus­kel.

PhD Stelle - Wech­sel­wir­kung von ISG15-USP18 bei kar­dia­ler Inflamma­tion

CC02, Insti­tut für Bio­che­mie

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wir suchen eine*n enthu­si­as­ti­schen und ent­schlos­se­nen Dok­to­ran­den*in als neues Mit­glied der For­schungs­gruppe um Frau Prof. Antje Beling an der Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin am Insti­tut für Bio­che­mie. Wir freuen uns über Bewer­bun­gen von beson­ders moti­vierte*n Kan­di­date*innen mit einem abge­schlos­se­nen Mas­ter Abschluss in den Lebens­wis­sen­schaf­ten (s. u.). Wir wün­schen uns eine*n Wis­sen­schaft­ler*in, der bereit ist, sich in die ver­schie­de­nen For­schungs­netz­werke an der Cha­rité zu inte­grie­ren, wobei die Schwer­punkte auf der Infek­ti­ons­bio­lo­gie, der Immu­no­lo­gie (ZIBI) und der kar­dia­len For­schung (Young-DZHK) lie­gen wer­den. Wir erwar­ten die Teil­nahme an einem struk­tu­rier­ten Pro­mo­ti­ons­pro­gramm, sowie das aktive Mit­wir­ken an Work­shops, Retre­ats und Labor­ro­ta­tio­nen inner­halb des DFG-geför­der­ten Pro­jekts. Der*die ideale Kan­di­dat*in wird Expe­ri­mente zur Wech­sel­wir­kung von USP18, ISG 15 und INFAR unter dem Ein­fluss von Infek­tio­nen und ste­ri­ler Inflamma­tion in spe­zi­fi­schen Herz­zel­len im S2-Labor durch­füh­ren. Ins­be­son­dere soll die Inter­ak­tion von ISG15 und USP18 im huma­ni­sier­ten Maus­mo­dell unter­sucht wer­den, mit dem Ziel, die the­ra­peu­ti­sche Mög­lich­kei­ten von Pro­tein ISGy­lie­rung/ISG15 und USP18 zu ermit­teln. Wir unter­stüt­zen die Bewer­bung von Wis­sen­schaft­lern*innen, die ein star­kes Inter­esse an der Infek­ti­ons­bio­lo­gie und an ange­bo­re­nen Regu­la­ti­ons­me­cha­nis­men für anti-virale Abwehr­re­ak­tio­nen und Zell­stress-Ant­wor­ten bei Infek­tio­nen haben.

Wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen wird nach Maß­gabe ihres Dienst­ver­hält­nis­ses aus­rei­chend Zeit zu eige­ner wis­sen­schaft­li­cher Arbeit gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Mas­ter­ab­schluss in Vete­ri­när­me­di­zin, Infek­ti­ons­bio­lo­gie, Bio­che­mie, Mole­ku­la­rer Medi­zin, Human­bio­lo­gie o. ä.
  • der Nach­weis von Moti­va­tion und wis­sen­schaft­li­chen Fähig­kei­ten am bes­ten durch ver­öf­fent­lichte For­schungs­ar­bei­ten
  • wün­schens­wert sind expe­ri­men­telle Erfah­run­gen in der Mole­ku­lar­bio­lo­gie und Bio­che­mie, Zell­kul­tur, Viro­lo­gie, Tier­ver­su­che mit Mäu­sen und der Immu­no­lo­gie (mul­ti­co­lor flow cyto­me­try)
  • eine Qua­li­fi­zie­rung für die Durch­füh­rung von Tier­ver­su­chen (FEL­ASA B Zer­ti­fi­kat)

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ansprech­part­ner*in für Rück­fra­gen:

Prof. Antje Beling
Tel: +49 30 450 528187
E-Mail: antje.beling@charite.de

Bitte sen­den Sie sämt­li­che Bewer­bungs­un­ter­la­gen, wie. z.B. Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Urkun­den usw. unter Angabe der Kenn­zif­fer als E-Mail an:

bewerbungen-biochemie@charite.de

DIE CHA­RITÉ – UNI­VER­SITÄTS­ME­DI­ZIN BER­LIN trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Gleich­zei­tig wird eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in
Füh­rungs­po­si­tio­nen ange­strebt und dies bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten berück­sich­tigt. Ebenso aus­drück­lich erwünscht sind Bewer­bun­gen
von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis, ist vor­zu­le­gen. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht ers­tat­tet wer­den.
Daten­schutz­hin­weis: Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz- und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie [hierhttps://www.charite.de/service/datenschutz/bewerbungsverfahren/] fin­den, zu.