Blätter-Navigation

An­ge­bot 72 von 75 vom 01.03.2021, 10:18

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV

An der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fakul­tät IV - Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik - Insti­tut für Hoch­fre­quenz- & Halb­lei­ter-Sys­tem­tech­no­lo­gien – ist gemein­sam mit dem Fer­di­nand-Braun-Insti­tut, Leib­niz-Insti­tut für Höchst­fre­quenz­tech­nik, eine

Uni­ver­si­täts­pro­fes­sur - BesGr. W3

für das Fach­ge­biet „Mikro­wel­len- und Opto­elek­tro­nik“ zu beset­zen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Pro­fes­sur wid­met sich wis­sen­schaft­lich ganz­heit­lich sowie trans- und inter­dis­zi­pli­när der Tech­no­lo­gie von III/V-Ver­bin­dungs­halb­lei­tern vom Mate­rial bis zu Anwen­dun­gen in spe­zi­el­len Fel­dern. Die Schwer­punkte lie­gen in der Mikro­wel­len- und mm-Wel­len-Elek­tro­nik, der Opto­elek­tro­nik sowie in den Quan­ten­tech­no­lo­gien.

Mit der Pro­fes­sur ist die Lei­tung des Fer­di­nand-Braun-Insti­tut (FBH), Leib­niz-Insti­tut für Höchst­fre­quenz­tech­nik ver­bun­den, die die wis­sen­schaft­lich-fach­li­che und unter­neh­me­ri­sche Steue­rung und Ent­wick­lung des Insti­tuts inner­halb der Leib­niz-Gemein­schaft umfasst.

Neben der engen Koope­ra­tion inner­halb der TU Ber­lin mit ande­ren Fach­ge­bie­ten aus der Elek­tro­tech­nik und Phy­sik ist eine Ver­zah­nung mit den ande­ren Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten, ins­be­son­dere der Hum­boldt Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, sowie natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs- und Indus­trie­part­nern erfor­der­lich.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfül­lung der Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen gemäß §100 BerlHG; hierzu gehö­ren ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium, wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen (Pro­mo­tion), Habi­li­ta­tion oder habi­li­ta­ti­ons­äqui­va­lente Leis­tun­gen (wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen), die an einer Hoch­schule, For­schungs­ein­rich­tung oder in der Wirt­schaft erbracht wur­den, sowie päd­ago­gisch didak­ti­sche Eig­nung, nach­ge­wie­sen durch ein Lehr­port­fo­lio (nähere Infor­ma­tio­nen dazu auf der TUB-Home­page, Direkt­zu­gang 144242) .

Es wird eine fach­lich aus­ge­wie­sene Per­sön­lich­keit mit inter­na­tio­na­ler Repu­ta­tion und fun­dier­ten Kennt­nis­sen und Publi­ka­tio­nen in einem oder meh­re­ren der o.g. Fel­der gesucht, ins­be­son­dere in den Berei­chen Hoch­fre­quenz­elek­tro­nik oder GaAs- und GaN-basierte Opto­elek­tro­nik. Sie*er soll lang­jäh­rige Füh­rungs­er­fah­rung von gro­ßen, inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­grup­pen, Erfah­rung bei der stra­te­gi­schen Pla­nung, bei der Akqui­si­tion und Durch­füh­rung von groß­vo­lu­mi­gen natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs- und Ent­wick­lungs­pro­jek­ten sowie Kom­pe­ten­zen in der Tech­no­lo­gie­ver­wer­tung mit­brin­gen.

Bewer­ber*innen wer­den gebe­ten, eine erste kon­zep­tio­nelle Dar­stel­lung der geplan­ten For­schungs- und Lehr­tä­tig­keit der Bewer­bung bei­zu­fü­gen.

Die Lehr­ver­an­stal­tun­gen sol­len in deut­scher und eng­li­scher Spra­che gehal­ten wer­den kön­nen. Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse sind erfor­der­lich. Bei nicht-deutsch­spra­chi­gen Bewer­ber*innen wird die Bereit­schaft zum Erler­nen der deut­schen Spra­che erwar­tet.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin und das Fer­di­nand-Braun-Insti­tut, Leib­niz-Insti­tut für Höchst­fre­quenz­tech­nik, stre­ben eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Bewer­be­rin­nen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt gemein­sam mit dem Fer­di­nand-Braun-Insti­tut, Leib­niz-Insti­tut für Höchst­fre­quenz­tech­nik die Ziele der Chan­cen­gleich­heit. Die TU Ber­lin ist als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert und bie­ten Ihnen und Ihrer Fami­lie mit dem Dual Career Ser­vice Unter­stüt­zung beim Wech­sel nach Ber­lin an.

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte bis zum 11.04.2021 unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (ein­schließ­lich Lebens­lauf, Publi­ka­ti­ons­liste, Kopien der aka­de­mi­schen Abschlüsse sowie Kopien von bis zu fünf aus­ge­wähl­ten Publi­ka­tio­nen, For­schungs- und Lehr­kon­zept, Lehr­port­fo­lio) aus­schließ­lich in digi­ta­ler Form (eine Datei mit max. 5 MB) an berufungen@eecs.tu-berlin.de: Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin -Der Prä­si­dent- Dekan der Fakul­tät IV, Sekr. MAR 6-1, March­str. 23, 10587 Ber­lin.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.