Blätter-Navigation

An­ge­bot 92 von 126 vom 18.02.2021, 08:19

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Bau­in­ge­nieur­we­sen / FG Bau­stoffe und Bau­che­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 75 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men des DFG-Pro­jek­tes „Super­po­sing par­ti­cle inter­ac­tions and hydra­tion effects on the rheo­logy of cemen­ti­tious sys­tems in the pre­sence of dif­fe­rent ions in the aque­ous phase“ inner­halb des DFG Schwer­punkt­pro­gramms 2005 „Opus Flui­dum Futu­rum - Rheo­lo­gie reak­ti­ver, mul­ti­s­ka­li­ger, mehr­pha­si­ger Bau­stoff­sys­teme“, sind Arbei­ten zur Pla­nung, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung umfang­rei­cher Unter­su­chun­gen im Bereich der rheo­lo­gi­schen Eigen­schaf­ten von Bin­de­mit­tel­lei­men und Mör­teln durch­zu­füh­ren. Die Arbei­ten sind inter­dis­zi­pli­när und betref­fen zum einen bau­stoff­li­che Unter­su­chun­gen und zum ande­ren Unter­su­chun­gen zu den che­misch-mine­ra­lo­gi­schen Wech­sel­wir­kun­gen zemen­tä­rer Bin­de­mit­tel ins­be­son­dere beim Ein­satz von bau­che­mi­schen Zusatz­mit­teln. Die Ergeb­nisse sind wis­sen­schaft­lich aus­zu­wer­ten und in Berich­ten und Publi­ka­tio­nen zu ver­öf­fent­li­chen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes, wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) der Mate­ri­al­wis­sen­schaf­ten, des Bau­in­ge­nieur­we­sens mit Ver­tie­fung Bau­stoff­kunde oder benach­bar­ten Dis­zi­pli­nen; ver­tiefte Kennt­nisse im Bereich der Bau­stoffe und bau­che­mi­schen Zusatz­mit­tel sind Vor­aus­set­zung; vor­teil­haft sind Erfah­run­gen im Bereich der Hydra­ta­tion anor­ga­ni­scher Bin­de­mit­tel, der Wech­sel­wir­kung bau­che­mi­scher Zusatz­mit­tel sowie der Rheo­lo­gie von Bau­stof­fen; gute Deutsch- und/ oder Eng­lisch­kennt­nisse; hohe Moti­va­tion und Fähig­keit zum selb­stän­di­gen wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten; Erfah­run­gen mit dem ver­fas­sen wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen soll­ten vor­lie­gen. Bei der Bewer­bung sind vor­han­dene Erfah­run­gen im Bereich der aus­ge­schrie­be­nen The­ma­tik und bis­her ver­wen­de­ter Ana­ly­se­ver­fah­ren anzu­ge­ben.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail (in einer PDF-Datei, max. 5 MB) an Prof. Dr. Ste­phan (info@baustoffe.tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät VI, Insti­tut für Bau­in­ge­nieur­we­sen, FG Bau­stoffe und Bau­che­mie, Prof. Dr. Ste­phan, Sekr. TIB1-B4, Gus­tav-Meyer-Allee 25, 13355 Ber­lin