Blätter-Navigation

An­ge­bot 86 von 111 vom 20.11.2020, 14:18

logologo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Centre for Advan­ced Stu­dies

Die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance ist der gemein­same Ver­bund der drei Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten Freie Uni­ver­si­tät­Ber­lin, Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin sowie der Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin. Die vier Part­ne­rin­nen haben sich zusam­men­ge­schlos­sen, um den Wis­sen­schafts­stand­ort Ber­lin zu einem gemein­sa­men For­schungs­raum wei­ter zu ent­wi­ckeln, der zur inter­na­tio­na­len Spitze zählt. Im Zen­trum der Zusam­men­ar­beit ste­hen dabei die gemein­same Erfor­schung gro­ßer gesell­schaft­li­cher Her­aus­for­de­run­gen, die Stär­kung des Aus­tau­sches mit der Gesell­schaft, die Nach­wuchs­för­de­rung, Fra­gen der Qua­li­tät und Wer­tig­keit von For­schung sowie überg­rei­fende Vor­ha­ben in den Berei­chen For­schungs­in­fra­struk­tur, Lehre, Diver­si­tät, Chan­cen­ge­rech­tig­keit und Inter­na­tio­na­li­sie­rung. Gemein­sam for­schen, leh­ren, ler­nen und arbei­ten rund 1.700 Pro­fes­su­ren, 100.000 Stu­die­rende, 12.000 Pro­mo­vie­rende und 26.000 Beschäf­tigte in der Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance.

Mit ihrem Antrag „Crossing Bounda­ries toward an Inte­gra­ted Rese­arch Envi­ron­ment“ ist die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance erfolg­reich in der Exzel­lenz­stra­te­gie des Bun­des und der Län­der.

Das neu gegründete Centre for Advan­ced Stu­dies knüpft an die bereits eta­blier­ten For­mate der Koope­ra­tion an und führt diese stra­te­gisch wei­ter. Es ist the­ma­tisch an die Grand Chal­len­ges der BUA aus­ge­rich­tet und sieht die För­de­rung kon­kre­ter Per­so­nen- und Koope­ra­ti­ons­grup­pen vor.
Zur admi­nis­tra­ti­ven Unter­stützung der Pro­zesse des Cen­ters for Advan­ced Stu­dies wird zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine Tea­m­as­sis­tenz/Sach­be­ar­bei­tung (m/w/d) gesucht.

Tea­m­as­sis­tenz/Sach­be­ar­bei­tung (m/w/d)

Ent­gelt­gruppe 09b TVöD VKA-K, 50% der regel­mä­ßi­gen Wochen­ar­beits­zeit, befris­tet bis zum 31.12.2022,
Ken­nung: BUA-CHA.02.20

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Koor­di­na­tion des Antrags- und Aus­wahl­pro­zes­ses für die För­der­li­nien des Centre for Advan­ced Stu­dies, inkl. admi­nis­tra­ti­ver Prü­fung
  • Erstel­lung und Pflege von edi­tier­ba­ren For­mu­la­ren (auch in eng­li­scher Spra­che)
  • Koor­di­na­tion und Admi­nis­tra­tion von ein­zu­rei­chen­den Berich­ten, Mit­wir­ken bei der Nach­hal­tung und Auf­be­rei­tung sta­tis­ti­scher Daten
  • Unter­stüt­zung der Koope­ra­ti­ons­grup­pen bei all­ge­mei­nen Orga­ni­sa­ti­ons­auf­ga­ben im Rah­men der Pro­jekt­durch­füh­rung

Büro­or­ga­ni­sa­tion u.a.:
  • Mit­wir­kung bei der Ter­mi­nie­rung von Sit­zun­gen, Work­shops u.ä.
  • Vor- und Nach­be­rei­tung von Sit­zun­gen
  • All­ge­meine Ver­wal­tungs­ar­bei­ten
  • Zusam­men­ar­beit mit den rele­van­ten Ansprech­per­so­nen der Part­ne­rin­nen und der Geschäfts­stelle der Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance
  • Kor­re­spon­denz in deut­scher und eng­li­scher Spra­che

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Abge­schlos­sene Berufs­aus­bil­dung als Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­ter (m/w/d), Fach­an­ge­stell­ter für Büro­kom­mu­ni­ka­tion (m/w/d) oder gleich­wer­tige Kennt­nisse und Fähig­kei­ten. Dem Auf­ga­ben­ge­biet ent­spre­chende gründ­li­che und viel­sei­tige Fach­kennt­nisse.

Erwünscht:
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Kennt­nisse in MS Office
  • ana­ly­ti­sches und struk­tu­rier­tes Den­ken sowie die Bereit­schaft, sich viel­fäl­tige Auf­ga­ben­be­rei­che zu erschlie­ßen
  • selbst­stän­di­ges und gewis­sen­haf­tes Arbei­ten sowie die Fähig­keit, auch unter Zeit­druck gute Arbeits­er­geb­nisse zu erzie­len, Orga­ni­sa­ti­ons­ge­schick, Fle­xi­bi­li­tät
  • Team­fä­hig­keit, Loya­li­tät, Dis­kre­tion und Inte­gri­tät
  • Erfah­run­gen im Hoch­schul-/Ver­wal­tungs­be­reich sowie mit der Arbeit in einem mul­ti­pro­fes­sio­nel­len Team sind von Vor­teil

Zusatz­in­for­ma­tion
Die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance bie­tet ein span­nen­des Arbeits­um­feld, das sich auch struk­tu­rell wei­ter­ent­wi­ckeln wird. Zur Bün­de­lung der Ver­bund­pro­jekte und zur Stär­kung der Sicht­bar­keit ist die Grün­dung einer gemein­sa­men Ein­rich­tung als Platt­form für die Ver­bund­part­ne­rin­nen geplant. Es ist beab­sich­tigt, das Arbeits­ver­hält­nis dann an die gemein­same Ein­rich­tung zu über­füh­ren. Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance schätzt die Viel­falt Ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit. Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.
Das Arbeits­ver­hält­nis für die ange­ge­bene Stelle wird mit der Cha­rité Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin geschlos­sen.

Daten­schutz­hin­weis
Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz- und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie hier fin­den, zu: https://www.charite.de/service/datenschutz/bewerbungsverfahren/

Weitere Infor­ma­tio­nen:
https://www.berlin-university-alliance.de/
https://jobs.berlin-university-alliance.de/
https://www.charite.de/karriere/stellenboerse/

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie sämt­li­che Bewer­bungs­un­ter­la­gen, wie. z.B. Anschrei­ben ,Lebens­lauf, Zeug­nisse,
Urkun­den usw. unter Angabe der Kenn­zif­fer bis zum 05.12.2020 per Mail an :
antje.trebes@charite.de

Für Rückfra­gen ste­hen Ihnen
Anna Cramme, Pro­jekt­ko­or­di­na­tion der OX|BER Rese­arch Part­nership
E-Mail: anna.cramme@charite.de

oder

Frau Sabine Meu­rer, Geschäfts­stelle Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance
E-Mail: sabine.meurer@berlin-university-alliance.de
Tele­fon: 0151/ 553 553 65

gerne zur Verfügung.