Blätter-Navigation

An­ge­bot 92 von 95 vom 10.12.2020, 06:49

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Land­schafts­ar­chi­tek­tur und Umwelt­pla­nung

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) mit Schwer­punkt Lehre - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Gestal­tung und Dar­stel­lung sind zen­trale Kom­pe­ten­zen in der Land­schafts­ar­chi­tek­tur, die einer ste­ti­gen Erneue­rung unter­lie­gen. Die zukünf­tige Stel­len­in­ha­be­rin oder der zukünf­tige Stel­len­in­ha­ber ver­mit­telt Stu­die­ren­den Grund­la­gen, Hand­lungs­wis­sen, den aktu­el­len For­schungs­stand und neue Ten­den­zen der Gestal­tung und Dar­stel­lung pri­mär für die Stu­di­en­gänge der Land­schafts­ar­chi­tek­tur, dane­ben der „Öko­lo­gie und Umwelt­pla­nung“. Die Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen erfolgt im Umfang von z.Zt. 14 SWS.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfül­lung der Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen nach §110a BerlHG; hierzu gehö­ren ein erfolg­reich abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Land­schafts­ar­chi­tek­tur oder ver­wand­ter Fach­rich­tung und päd­ago­gi­sche Eig­nung sowie min­des­tens drei­jäh­rige wis­sen­schaft­li­che oder fach­lich-prak­ti­sche Tätig­keit. Die Fähig­keit zum Unter­rich­ten, sowohl in deut­scher als auch in eng­li­scher Spra­che wird vor­aus­ge­setzt.

Die zukünf­tige Stel­len­in­ha­be­rin oder der zukünf­tige Stel­len­in­ha­ber muss Kennt­nisse zum Dis­kurs, den Ent­wurfs­prin­zi­pien und der Best Prac­tice der Land­schafts­ar­chi­tek­tur besit­zen. Dazu gehört die Fähig­keit in meh­re­ren Maß­sta­be­be­nen räum­li­che Ana­ly­sen, Kon­zepte, Pla­nun­gen, Ent­würfe und Details im Feld der Land­schafts­ar­chi­tek­tur anfer­ti­gen zu kön­nen.
Erwar­tet wird eine metho­di­sche Kom­pe­tenz für den Bereich Gestal­tung und Dar­stel­lung in
  • ana­lo­ger Form (Form­fin­dungs­me­tho­den / Tech­ni­ken wie Col­lage, Skizze, Frei­hand­zeich­nung, per­spek­ti­vi­sche Zeich­nung / Modell­bau / Kon­struk­ti­ons­zeich­nung / Lay­out- und Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken),
  • digi­ta­ler Form (Gestalt- und Form­fin­dung mit 2D- und 3D-Zeich­nun­gen / Pro­gramme: Vec­tor­works, Auto­CAD, Rhi­no­ce­ros 3D, Cinema4D, GIS / Bild­be­ar­bei­tung / Erstel­len von Bro­schü­ren, Ver­lags­pu­bli­ka­tio­nen, Aus­stel­lun­gen und auf Inter­net­sei­ten / Lay­out- und Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken / para­me­tri­schen Gestal­ten/Pro­gram­mie­ren / Bau­werks­da­ten­mo­del­lie­rung / erwei­terte Rea­li­tät / vir­tu­elle Räum­lich­keit) und
  • hybri­der Form (zum Bei­spiel expe­ri­men­telle Ent­wurfs­me­tho­den wie Aug­men­ted Rea­lity, Cave Auto­ma­tic Vir­tual Envi­ron­ment / die Simu­la­tion natür­li­cher Phä­no­mene wie Wind­ströme und Son­nen­ein­strah­lung zum Ein­satz im land­schafts­ar­chi­tek­to­ni­schen Ent­wurf.

Die*der Bewer­ber*in sollte eine Affi­ni­tät zu For­schungs­fra­gen auf­wei­sen (Beschäf­ti­gung mit neu­ar­ti­gen Metho­den, eigene Publi­ka­tio­nen oder Ein­satz neu­ar­ti­ger Tech­ni­ken im eige­nen Werk) und Vor­stel­lun­gen zu wei­ter­füh­ren­den For­schun­gen haben.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail an Prof. Hei­land unter stefan.heiland@tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät VI, Insti­tut für Land­schafts­ar­chi­tek­tur und Umwelt­pla­nung, Prof. Hei­land, Sekr. EB 5, Straße des 17. Juni 145, 10623 Ber­lin