Blätter-Navigation

An­ge­bot 35 von 93 vom 14.09.2020, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Phy­sik - Insti­tut für Theo­re­ti­sche Phy­sik

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Post­doc) (m/w/d)

Voll­zeit­be­schäf­ti­gung | befris­tet bis zu 2 Jahre | Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU | Ken­nung: 2020-11-01-Post­doc-Habil

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die AG Eisert "Ther­mi­sche Quan­ten­me­cha­nik" bie­tet ein inter­kul­tu­rel­les, auf­ge­schlos­se­nes und viel­sei­ti­ges Arbeits­um­feld. Wir bie­ten ihnen eine krea­tive und offene Umge­bung für die Ver­wirk­li­chung ihrer For­schungs­in­ter­es­sen. Die Arbeits­gruppe beschäf­tigt sich mit Quan­ten­tech­no­lo­gien, mit der Theo­rie der kon­den­sier­ten Mate­rie und der Schnitt­stelle der For­schungs­ge­biete. Ins­be­son­dere wer­den Fra­gen bear­bei­tet, wie sich Quan­ten­rech­ner rea­li­sie­ren las­sen.

Auf­ga­ben­ge­biet:

Das Auf­ga­ben­ge­biet besteht darin, rea­lis­ti­sche inter­me­diäre Quan­ten­sys­teme hin­sicht­lich ihrer rech­ne­ri­schen Mäch­tig­keit zu unter­su­chen. Ein Punkt, der hier ins­be­son­dere Beach­tung erfah­ren soll, ist der, wie diese rech­ne­ri­sche Mäch­tig­keit zer­ti­fi­ziert wer­den kann. Beim gege­be­nen Ent­wick­lungs­stand von Quan­ten­rech­nern ist diese Fra­ge­stel­lung beson­ders wich­tig. Außer­dem geht es um die Mit­ar­beit in For­schung und Lehre auf dem Gebiet der Quan­ten­me­cha­nik und der theo­re­ti­schen Quan­ten­phy­sik. Die Tätig­keit dient der eige­nen wiss. Qua­li­fi­zie­rung (Habi­li­ta­tion).

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium (M.sc.) und abge­schlos­sene Pro­mo­tion im Fach Phy­sik.

(Berufs-)Erfah­rung:

Eine beruf­li­che Erfah­rung in der Quan­ten­in­for­ma­tion ist erfor­der­lich.

Erwünscht:
Qua­li­fi­ka­tio­nen und Spe­zia­li­sie­run­gen im Bereich der theo­re­ti­schen Phy­sik sind erwünscht. Sowie eine offene und freund­li­che Per­sön­lich­keit. Selbst­stän­di­ges und orga­ni­sier­tes Arbei­ten wer­den eben­falls vor­aus­ge­setzt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 05.10.2020 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Prof. Dr. Jens Eisert: qmio-office@physik.fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Phy­sik
Insti­tut für Theo­re­ti­sche Phy­sik
Herrn Prof. Dr. Jens Eisert
Arni­m­al­lee 14
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den.
Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.