Blätter-Navigation

An­ge­bot 104 von 155 vom 22.07.2020, 08:26

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme / Ver­teilte Sys­teme und Betriebs­sys­teme

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Durch die Inte­gra­tion und Ana­lyse ver­schie­de­ner Daten­quel­len (Wet­ter­vor­her­sa­gen, his­to­ri­sche Daten und ver­teilte Sen­so­ren) wird sich in Zukunft die zu erwar­tende Last in Was­ser-/Abwas­ser­sys­te­men zuneh­mend genau vor­her­sa­gen las­sen. Damit soll der Betrieb die­ser kri­ti­schen Infra­struk­tu­ren nicht nur ener­ge­tisch opti­miert wer­den, son­dern ins­be­son­dere auch auf extreme Situa­tio­nen wie bspw. Stark­re­ge­n­er­eig­nisse opti­mal vor­be­rei­tet wer­den. In Ber­lin kommt es z.B. jähr­lich zu meh­re­ren Misch­was­ser­über­läu­fen, in denen Abwas­ser unge­klärt in die Ber­li­ner Ober­flä­chen­ge­wäs­ser ent­las­tet wer­den muss. Im Rah­men des Pro­jek­tes OPTIMA unter­su­chen wir zusam­men mit Pro­jekt­part­nern in Ber­lin/Bran­den­burg sowie den Ber­li­ner Was­ser­be­trie­ben, in wie weit sich das Volu­men sol­cher Misch­was­ser­über­läu­fen sowie der Ener­gie­be­darf der Pump­sys­teme redu­zie­ren ließe, wenn ver­füg­bare Daten­quel­len zur Pro­gnose der Abwas­ser­last inte­griert wer­den. Dabei müs­sen auch die Anfor­de­run­gen der kri­ti­schen Infra­struk­tur berück­sich­tigt wer­den, z.B. Zuver­läs­sig­keit, Ver­füg­bar­keit und Reak­ti­ons­zei­ten.
Unsere Auf­ga­ben inner­halb des Pro­jekts lie­gen in der Ent­wick­lung einer Gesamt­ar­chi­tek­tur, in der Kon­zep­tion und Umset­zung der ska­lier­ba­ren Daten­ana­lyse sowie der Ana­lyse der prak­ti­schen Ein­setz­bar­keit des Sys­tems in der gesam­ten Was­ser-/Abwas­se­rin­fra­struk­tur einer Groß­stadt wie Ber­lin. Aktu­elle For­schungs­er­geb­nisse und Tech­no­lo­gien sol­len empi­risch auf ihre Eigen­schaf­ten und Anwend­bar­keit unter­sucht sowie nach Bedarf im Pro­jekt ein­ge­setzt wer­den. Die Ergeb­nisse sol­len publi­ziert wer­den. Im Rah­men der Tätig­keit besteht die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium der Infor­ma­tik (Diplom, Mas­ter oder äqui­va­lent) mit Ver­tie­fun­gen in den Berei­chen ver­teilte Sys­teme, Cloud Com­pu­ting, und ska­lier­bare Daten­ana­lyse / Maschi­nel­les Ler­nen
  • Bereit­schaft zur Mit­ar­beit in einem natio­na­len Pro­jekt­ver­bund, ein Wille zur prak­ti­schen Umset­zung sowie dem Betrieb gro­ßer Soft­ware-archi­tek­tu­ren und ein Inter­esse aktu­elle For­schungs­er­geb­nisse in rea­len Anwen­dun­gen zu eta­blie­ren
  • Sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse in Java / Scala und Python
  • Aus­ge­zeich­nete Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse
  • Erwünscht: Kennt­nisse und Erfah­run­gen mit ver­teil­ten Daten­fluss­sys­te­men wie Flink und Spark, mit ska­lier­ba­rem Daten­spei­cher wie HDFS und Cas­san­dra, mit Messa­ging Sys­te­men wie Kafka und MQTT sowie mit der Admi­nis­tra­tion von Daten­ban­ken und Linux-Ser­vern

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail an Herrn Prof. Dr. Kao unter (odej.kao@tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät IV, Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, FG Ver­teilte Sys­teme und Betriebs­sys­teme, Prof. Dr. Odej Kao, Sekr. TEL 12-5, Ernst-Reu­ter-Platz, 10587 Ber­lin