Blätter-Navigation

An­ge­bot 62 von 105 vom 29.06.2020, 12:57

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Kli­nik für Psych­ia­trie und Psy­cho­the­ra­pie, CC15

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine führende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter*in (Pra­e­doc)

Cha­rité Cam­pus Ben­ja­min Fran­k­lin

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Kurz­be­schrei­bung Ein­satz­be­reich:
  • Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter*in in einem psych­ia­trisch-anthro­po­lo­gi­schen (eth­no­lo­gi­schen) For­schungs­pro­jekt im Teil­pro­jekt 2, des SFB 1171 "Affec­tive Socie­ties" sowohl an der Freien Uni­ver­si­tät und an der Kli­nik für Psych­ia­trie und Psy­cho­the­ra­pie, Cha­rité Cam­pus Ben­ja­min Fran­k­lin.
  • Ver­sor­gungs­re­le­vante und Care-Bezo­gene For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten an der Spe­zi­al­am­bu­lanz für Viet­na­me­si­sche Migran­tIn­nen und Netz­werk für see­li­sche Gesund­heit von Viet­na­me­si­schen Migrant*innen in Ber­lin
  • Anwen­dung von Mixed-Method Ansät­zen (Qua­li­ta­tiv- und Quan­ti­ta­tiv)
  • Inter­dis­zi­pli­näre Zusam­men­ar­beit zwi­schen Psy-Dis­zi­pli­nen und den Sozial- und Kul­tur­wis­sen­schaf­ten.
  • For­schung im Bereich Glo­bal Men­tal Health und Inter­na­tio­nale Zusam­men­ar­beit mit Viet­nam

Ihre Auf­ga­ben:
  • Mit­ar­beit im Gesamt­ver­bund SFB 1171 „Affec­tive Socie­ties“ in der 2. Lauf­zeit des Teil­pro­jekts A02 „Affekte und Insti­tu­tio­na­li­sie­rungs­pro­zesse in viet­na­me­si­schen Care­s­capes Ber­lins“
  • Durch­füh­rung einer eigen­stän­di­gen quan­ti­ta­ti­ven und qua­li­ta­ti­ven psych­ia­trisch-psy­cho­lo­gisch-anthro­po­lo­gi­schen For­schung zum The­men­spek­trum „Cost of Caring“, Bewäl­ti­gungs­stra­te­gien und Ein­stel­lun­gen zur psy­cho­so­zia­len Ver­sor­gung unter Akteur*innen mit viet­na­me­si­schen Migra­ti­ons­be­zü­gen in Ber­lin und in Viet­nam (Hanoi).
  • Mit­wir­kung und For­schungs­be­glei­tung der kli­ni­schen Ver­sor­gung im Rah­men der Spe­zi­al­am­bu­lanz für Viet­na­me­si­sche Migrant*innen an der Kli­nik für Psych­ia­trie und Psy­cho­the­ra­pie der Cha­rité Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin, CBF und im psy­cho­so­zia­len Ver­sor­gungs­ge­biet des Ev. Kran­ken­haus Köni­gin Eli­sa­beth Herz­berge, mit der Mög­lich­keit einen Teil der prak­ti­schen Tätig­keit im Rah­men der Aus­bil­dung zur Psy­cho­the­ra­peu­ten/in nach dem Psy­cho­the­ra­peu­ten­ge­setz (PIA) an der Cha­rité zu absol­vie­ren.
  • Mit­wir­kung zur Ent­wick­lung von The­ra­pie­mo­du­len zur Prä­ven­tion und För­de­rung der psy­chi­schen Gesund­heit von Akteur*innen in einem trans­kul­tu­rel­len Set­ting
  • Mit­wir­kung bei der Ver­knüp­fung von eth­no­lo­gi­schen und psych­ia­tri­schen / psy­cho­lo­gi­schen Ansät­zen und Metho­den (u. a. mixed-methods) in einem eth­no­lo­gisch-psych­ia­tri­schen For­schungs­team
  • Auf­be­rei­tung und Prä­sen­ta­tion der For­schungs­er­geb­nisse auf wis­sen­schaft­li­chen Kon­fe­ren­zen und Erstel­len von peer-reviewed Publi­ka­tio­nen
  • Ver­net­zung im Rah­men des Netz­werks für see­li­sche Gesund­heit von viet­na­me­si­schen Migran­tIn­nen
  • Wis­sen­schaft­li­che Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (Pro­mo­tion)

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Wiss. Hoch­schul­ab­schluss in Psy­cho­lo­gie oder Human­me­di­zin (Mas­ter, Magis­ter, Diplom, ärzt­li­che Appro­ba­tion)
  • Erfah­run­gen und Empa­thie im Arbeit mit Pati­ent*innen mit psy­chi­schen Stö­run­gen
  • Kennt­nisse bzw. Inter­esse an den pro­jekt­re­le­van­ten The­men­fel­dern: Migra­tion, Anthro­po­lo­gie, psy­chi­sche Gesund­heit von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, Cost of Caring, Stigma- und Ein­stel­lungs­for­schung, Psy­cho­the­ra­pie (emo­ti­ons­fo­kus­sierte Ver­hal­tens­the­ra­pie, Acht­sam­keits­the­ra­pien und Akzep­tanz and Com­mitt­ment The­ra­pie)
  • Inter­esse an den über­grei­fen­den theo­re­ti­schen Bezü­gen und Mit­wir­kung an der Ent­wick­lung eines grund­le­gend affek­tiv-rela­tio­na­len Ver­ständ­nis­ses von Gesell­schaf­ten im Rah­men des SFB „Affec­tive Socie­ties“ in der 2. För­der­phase
  • Gute Kennt­nisse in der Daten­ana­lyse mit SPSS
  • Erfah­rung bwz. Inter­esse an der Arbeit mit qua­li­ta­ti­ven und eth­no­lo­gi­schen Metho­den
  • Erfah­run­gen bzw. Inter­es­sen in der eigen­stän­di­gen Ana­lyse empi­ri­scher qua­li­ta­ti­ven und quan­ti­ta­ti­ven Daten
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse, Viet­na­me­sisch­kennt­nisse erwünscht
  • sehr gute Kennt­nisse der viet­na­me­si­schen Spra­che bzw. hohe Bereit­schaft, gute Kennt­nisse der viet­na­me­si­schen Spra­che inner­halb eines Jah­res zu erwer­ben
  • Inter­esse an bi-dis­zi­pli­nä­rer (eth­no­lo­gisch-psych­ia­tri­scher) For­schungs­ar­beit, unter ande­rem auch in Viet­nam am Depart­ment of Psych­ia­try der Hanoi Medi­cal Uni­ver­sity mit For­schungs­auf­ent­halt (ins­ge­samt 3 Monate in Viet­nam)
  • Gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit, inter­kul­tu­relle Kom­pe­ten­zen, Fle­xi­bi­li­tät, Erfah­run­gen im wis­sen­schaft­li­chen Schrei­ben

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer an:
Dr.med. Thi Minh Tam Ta
thi-minh-tam.ta@charite.de

DIE CHA­RITÉ – UNI­VER­SITÄTS­ME­DI­ZIN BER­LIN trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Gleich­zei­tig wird eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in
Führungs­po­si­tio­nen ange­strebt und dies bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten berücksich­tigt. Ebenso aus­drücklich erwünscht sind Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Ein erwei­ter­tes Führungs­zeug­nis, ist vor­zu­le­gen. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.
Daten­schutz­hin­weis: Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz- und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie hier fin­den, zu.