Blätter-Navigation

An­ge­bot 65 von 88 vom 18.03.2020, 13:30

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät I - Insti­tut für Kunst­wis­sen­schaft und His­to­ri­sche Urba­nis­tik / FG Kunst­ge­schichte der Moderne

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 1. Qua­li­fi­zie­rungs­phase

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Das Insti­tut für Kunst­wis­sen­schaft und His­to­ri­sche Urba­nis­tik der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin ver­folgt einen pra­xis- und objekt­na­hen Ansatz, wel­cher den Bache­lor-Stu­di­en­gang „Kul­tur und Tech­nik – Kern­fach Kunst­wis­sen­schaft“ und den for­schungs­ori­en­tier­ten Mas­ter­stu­di­en­gang „Kunst­wis­sen­schaft“ mit den Schwer­punk­ten „Kunst­tech­no­lo­gie“ und „Museum“ (in Koope­ra­tion mit den Staat­li­chen Museen zu Ber­lin) deut­lich prägt. Der wis­sen­schaft­li­che Fokus des Fach­ge­biets Kunst­ge­schichte der Moderne liegt auf Fra­gen der Kunst­ge­schichte als Kul­tur­ge­schichte, auf den ästhe­ti­schen, sozia­len, poli­ti­schen und insti­tu­tio­nel­len Kon­stel­la­tio­nen, wel­che seit dem 18. Jahr­hun­dert die Pro­duk­tion, die Zir­ku­la­tion und den Kon­sum von Kunst präg­ten.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit in For­schung und Lehre ins­be­son­dere zur Kunst­ge­schichte der Moderne mit einem Schwer­punkt in zeit­ge­nös­si­scher Kunst
  • Anfer­ti­gung einer Dis­ser­ta­tion
  • Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen im Rah­men des inter­dis­zi­pli­nä­ren Bache­lor-Stu­di­en­gangs „Kul­tur und Tech­nik“ sowie des for­schungs­ori­en­tier­ten Mas­ter­stu­di­en­gangs „Kunst­wis­sen­schaft / Kunst­tech­no­lo­gie“ bzw. „Kunst­wis­sen­schaft / Museum“
  • Aktive Betei­li­gung an der Pro­fi­lie­rung des Insti­tuts, Kon­zep­tion eige­ner (Pro­jekt-)Semi­nare und wis­sen­schaft­li­cher Ver­an­stal­tun­gen
  • Betei­li­gung an den orga­ni­sa­to­ri­schen und admi­nis­tra­ti­ven Auf­ga­ben des Fach­ge­biets

Für inhalt­li­che Rück­fra­gen:
Prof. Dr. Béné­dicte Savoy
Sekre­ta­riat: Annick Trellu (annick.trellu@tu-berlin.de).

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Kunst­wis­sen­schaft/Kunst­ge­schichte
  • sehr gute Kennt­nisse der Kunst­ge­schichte seit der Mitte des 20. Jahr­hun­derts
  • Pro­mo­ti­ons­thema mit Bezug zum aus­ge­schrie­be­nen Stel­len­pro­fil
  • For­schungs­in­ter­es­sen mit einem deut­li­chen Bezug zu den Schwer­punk­ten des Fach­ge­biets (kul­tur­wis­sen­schaft­li­che Trans­fer- und Ver­net­zungs­for­schung, Aus­stel­lungs- und Samm­lungs­ge­schichte, post­ko­lo­niale Ansätze, Kunst als poli­ti­sche Kate­go­rie, Insti­tu­tio­nen­ge­schichte)
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse, dar­über hin­aus sind gute Fran­zö­sisch­kennt­nisse wün­schens­wert
  • Erfah­rung in der kunst­wis­sen­schaft­li­chen Lehre ist von Vor­teil
  • Erwar­tet wird dar­über hin­aus die Bereit­schaft zum Aus­tausch mit den ver­schie­de­nen am Insti­tut ver­or­te­ten For­schungs­pro­jek­ten sowie Team­fä­hig­keit

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen vor­zugs­weise in digi­ta­ler Form - in einer ein­zel­nen pdf-Datei - an das Sekre­ta­riat Prof. Savoys unter der fol­gen­den E-Mail­adresse: annick.trellu@tu-berlin.de oder schrif­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät I, Insti­tut für Kunst­wis­sen­schaft und His­to­ri­sche Urba­nis­tik, FG Kunst­ge­schichte der Moderne, Prof. Dr. Béné­dicte Savoy, Sekr. A 56, Straße des 17. Juni 150/152, 10623 Ber­lin.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.