Blätter-Navigation

An­ge­bot 24 von 134 vom 02.12.2019, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik - Insti­tut für Mathe­ma­tik

Das DFG-geför­derte Pro­jekt "Ana­ly­sis der maxi­ma­len a pos­te­riori Schätz­werte: Gemein­same Kon­ver­genz­theo­rien für Bayes'sche und varia­tio­nelle inverse Pro­bleme" zielt dar­auf ab, den Stand der Tech­nik im rigo­ro­sen mathe­ma­ti­schen Ver­ständ­nis von MAP-Schät­zern in unend­lich-dimen­sio­na­len sta­tis­ti­schen inver­sen Pro­ble­men zu ver­bes­sern.

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Post­doc) (m/w/d)

Voll­zeit­be­schäf­ti­gung | befris­tet auf 2 Jahre | Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU | Ken­nung: MAP-Ana­ly­sis

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der/die pro­mo­vierte For­scher/in wird mathe­ma­ti­sche For­schun­gen zur Defi­ni­tion und Ana­lyse von MAP-Schät­zern in unend­lich-dimen­sio­na­len Räu­men durch­füh­ren, im Sinne des von Dashti, Law, Stuart und Voss ent­wi­ckel­ten "small balls"-Ansat­zes. Ziel ist es, eine mathe­ma­ti­sche Struk­tur zu ent­wi­ckeln, die die Kon­ver­genz­theo­rie für MAP-Schät­zer mit dem voll­stän­di­gen Bayes'schen Ansatz ver­bin­det.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:
Abge­schos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter/Diplom) in Mathe­ma­tik oder ver­wand­ten Fächern, Pro­mo­tion in Mathe­ma­tik oder Sta­tis­tik.

Erwünscht:

  • Bereit­schaft zu mathe­ma­ti­scher For­schung an der Schnitt­stelle von Maß­theo­rie und Varia­ti­ons­rech­nung.
  • Idea­ler­weise ist die Dok­tor­ar­beit mit nicht­pa­ra­me­tri­scher Bayes'scher Sta­tis­tik, inver­sen Pro­ble­men, oder Varia­ti­ons­rech­nung eng ver­wandt.
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse sind von Vor­teil, sie wür­den inner­halb des Pro­jekts zusätz­li­che For­schungs­rich­tun­gen erschlie­ßen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Herr Prof. Dr. Tim Sul­li­van (t.j.sullivan@fu-berlin.de / +4930 84185370).

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen (ein Anschrei­ben, ein voll­stän­di­ger wis­sen­schaft­li­cher Lebens­lauf, eine For­schungs­er­klä­rung und die Kon­takt­da­ten zweier Refe­renz­per­so­nen) unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Prof. Dr. Tim Sul­li­van: t.j.sullivan@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik
Insti­tut für Mathe­ma­tik
Herrn Prof. Dr. Tim Sul­li­van
Arni­m­al­lee 6
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.