Blätter-Navigation

An­ge­bot 23 von 134 vom 02.12.2019, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Erzie­hungs­wis­sen­schaft und Psy­cho­lo­gie - Wis­sen­schafts­be­reich Psy­cho­lo­gie - Neu­ro­bio­lo­gi­sche Mecha­nis­men the­ra­peu­ti­scher Inter­ven­tio­nen

Das Pro­jekt „Psy­cho­the­ra­pie bei sozia­ler Angst­stö­rung und Ver­än­de­run­gen der neu­ro­na­len Akti­vi­tät“ (PANDA) wird von Prof. Ste­phan Hein­zel und Prof. Babette Ren­ne­berg (Arbeits­be­reich Kli­ni­sche Psy­cho­lo­gie und Psy­cho­the­ra­pie der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin) gelei­tet und fin­det in Koope­ra­tion mit dem Cen­ter for Cogni­tive Neu­ro­sci­ence Ber­lin (CCNB) statt. In der ran­do­mi­siert-kon­trol­lier­ten fMRT-Stu­die wer­den u.a. Effekte einer Grup­pen­psy­cho­the­ra­pie auf die neu­ro­nale Akti­vi­tät und Kon­nek­ti­vi­tät wäh­rend einer sozial-eva­lua­ti­ven Situa­tion bei Pati­ent/-innen mit einer Sozia­len Angst­stö­rung unter­sucht. Wir bie­ten ein inter­dis­zi­pli­nä­res Arbeits­um­feld und die Mög­lich­keit sich an der Schnitt­stelle zwi­schen Psy­cho­the­ra­pie­for­schung und Neu­ro­wis­sen­schaf­ten auf Post-Doc-Ebene.

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Post­doc) (m/w/d)

mit 65%-Teil­zeit­be­schäf­ti­gung | befris­tet auf 3 Jahre | Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU | Ken­nung: 12-146/2019

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Auf­ga­ben­pro­fil umfasst kli­nisch-psy­cho­lo­gi­sche Inter­views, Koor­di­na­tion der Daten­er­he­bung, Daten­ma­nage­ment, Pro­gram­mie­rung von Aus­wer­tungs-Rou­ti­nen, Durch­füh­rung von MRT-Mes­sun­gen, Aus­wer­tung von (f)MRT-Daten und Mit­ar­beit an wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:

  • Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium (Pro­mo­tion) in Psy­cho­lo­gie oder Neu­ro­wis­sen­schaf­ten.

Erwünscht:
  • ein­schlä­gige Erfah­run­gen im Pro­jekt­ma­nage­ment wis­sen­schaft­li­cher Stu­dien (idea­ler­weise in der kli­ni­schen Psy­cho­lo­gie)
  • ein­schlä­gige Erfah­run­gen in der eigen­stän­di­gen Durch­füh­rung von fMRT-Mes­sun­gen, dem Daten­ma­nage­ment und der Aus­wer­tung von funk­tio­nel­len und strukt­ru­el­len MRT-Daten
  • sehr gute Kennt­nisse in sta­tis­ti­scher Daten­aus­wer­tung
  • sehr gute Pro­gram­mie­rungs­kennt­nisse (z.B. in MAT­LAB / SPM).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Herr Prof. Dr. Ste­phan Hein­zel (stephan.heinzel@fu-berlin.de / 030-838 61564).

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Prof. Dr. Ste­phan Hein­zel: stephan.heinzel@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Erzie­hungs­wis­sen­schaft und Psy­cho­lo­gie
Wis­sen­schafts­be­reich Psy­cho­lo­gie
Herrn Prof. Dr. Ste­phan Hein­zel
Habel­schwer­d­ter Allee 45
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.