Blätter-Navigation

An­ge­bot 32 von 134 vom 28.11.2019, 07:17

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­trum Tech­nik und Gesell­schaft

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 75 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Pro­jekt Ganz­Tier­Stark wird im engen Aus­tausch mit der Pra­xis erforscht, wie regio­nale Wert­schöp­fungs­ket­ten im Bereich der Bio-Rind­fleisch­ver­mark­tung aus art­ge­rech­ter Wei­de­hal­tung gestärkt wer­den kön­nen. Ins­be­son­dere sol­len der Ein­satz in Kan­ti­nen der Gemein­schafts­ver­pfle­gung und die Ganz­tier­ver­wer­tung vor­be­rei­tet, erprobt und eva­lu­iert wer­den. Die sozi­al­wis­sen­schaft­li­che For­schung ana­ly­siert, wie die bestehen­den orga­ni­sa­tio­na­len und recht­li­chen Hür­den über­wun­den und die unter­schied­li­chen Ansprü­che der Han­dels­part­ner und Kun­den berück­sich­tigt wer­den kön­nen. Die Ergeb­nisse wer­den für die bun­des­weite Ver­brei­tung auf­be­rei­tet; die regio­nale Fall­stu­die wird in Ber­lin-Bran­den­burg durch­ge­führt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Sozial- und/oder Regio­nal­wis­sen­schaf­ten bzw. ver­wand­ter Stu­di­en­gänge
  • Erfah­run­gen mit qua­li­ta­ti­ven sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Metho­den (Vor­be­rei­tung, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung von Inter­views, Lite­ra­tur­re­cher­che etc.)
  • Kennt­nisse in den The­men­be­rei­chen Regio­nal­ver­mark­tung, Wert­schöp­fungs­ket­ten- und/oder Koope­ra­ti­ons­ma­nage­ment
  • kom­mu­ni­ka­tive Fähig­kei­ten, sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Erwünschte Kom­pe­ten­zen:
  • Erfah­run­gen mit Bio-Wert­schöp­fungs­ket­ten bevor­zugt in der Region Ber­lin-Bran­den­burg
  • Erfah­run­gen mit dem Ver­fas­sen wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen
  • Erfah­run­gen mit der Koope­ra­tion mit Pra­xis­ak­teu­ren (trans­dis­zi­pli­nä­res Arbei­ten)
  • abge­schlos­sene Pro­mo­tion bzw. Erfah­run­gen mit Dritt­mit­tel­for­schung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen vor­zugs­weise per E-Mail an schaefer@ztg.tu-berlin.de oder schrift­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Zen­trum Tech­nik und Gesell­schaft, Prof. Dr. Dr. Mar­tina Schä­fer, Sekr. HBS 1, Har­den­berg­str. 16-18, 10623 Ber­lin.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.