Blätter-Navigation

Angebot 11 von 36 vom 06.05.2024, 16:01

logo

Berlin University Alliance

Die Berlin University Alliance ist der gemeinsame Verbund der drei Berliner Universitäten Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin sowie der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Die vier Partnerinnen haben sich zusammengeschlossen, um den Wissenschaftsstandort Berlin zu einem gemeinsamen Forschungsraum weiter zu entwickeln, der zur internationalen Spitze zählt. Im Zentrum der Zusammenarbeit stehen dabei die gemeinsame Erforschung großer gesellschaftlicher Herausforderungen, die Stärkung des Austausches mit der Gesellschaft, die Nachwuchsförderung, Fragen der Qualität und Wertigkeit von Forschung sowie übergreifende Vorhaben in den Bereichen Forschungsinfrastruktur, Lehre, Diversität, Chancengerechtigkeit und Internationalisierung. Gemeinsam forschen, lehren, lernen und arbeiten rund 1.700 Professuren, 100.000 Studierende, 12.000 Promovierende und 26.000 Beschäftigte in der Berlin University Alliance.
Mit ihrem Antrag „Crossing Boundaries toward an Integrated Research Environment“ ist die Berlin University Alliance erfolgreich in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder.

Die Berlin University Alliance hat sich zum Ziel gesetzt, Berlin zu einem Forschungsstandort zu entwickeln, an dem der multidirektionale Wissensaustausch mit der Gesellschaft den traditionellen unidirektionalen Transfer ersetzt, um Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Industrie, Politik, Kultur und anderen Bereichen der Zivilgesellschaft zu schaffen und zwischen den jeweiligen Fachdiskurse zu vermitteln.
Das Bündnis konzentriert sich insbesondere auf fünf Aspekte des Wissensaustauschs: (1) Bereitstellung von Informationen über Forschungsleistungen für die Öffentlichkeit auf transparente Weise, (2) Schaffung von Strukturen, die offen für Partizipation und multidirektionale, dialogische Einbeziehung aller Mitglieder der Gesellschaft sind in Forschungskultur und wissenschaftlichen Debatten, (3) Stärkung der Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Gesellschaft, Kultur, Industrie und Politik, (4) Unterstützung der Transdisziplinarität als Bindeglied zwischen akademischem und praktischem Wissen und (5) Förderung von Innovation durch gezielte Dienstleistungen für den Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis.

Koordinator*in „Digital Experience“ – Entgeltgruppe 11 TV-L Berlin - Beschäftigte*r mit abgeschlossener Hochschulausbildung (d/m/w) als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung in Teilzeit (75%)

Für die Unterstützung der Aktivitäten des Objective 2 „Fostering Knowledge Exchange“ sucht die Berlin University Alliance eine/n Koordinator*in „Digital Experience“ für das Expertise and Knowledge Exchange Office (m/w/d) als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung.
Besetzbar ab 05.06.2024 bis zum 02.05.2025

Aufgabenbeschreibung:

  • Planung, Koordination und konzeptionelle Gestaltung der XR-Digital Experience "Knowledge Exchange Experience: The Exhibition" gemeinsam mit dem Kurator*innenteam und in Absprache mit dem erweiterten Team (Szenografie, Technik, etc.)
  • Definition der für die Ausstellung verwendeten visuellen Sprache
  • Konzeption und Ausarbeitung des Interaction Designs und der User Experience
  • Erstellung von Userjourneys, Storyboards, Visualisierungen
  • Ausarbeitung der Konzeptebene bis zur Übergabe an eine Agentur
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit der ausführenden Agentur
  • Testing, Qualitätskontrolle und Freigabe der einzelnen Module und Überwachung des gesamten Projektfortschritts
  • Unterstützung des Kuratoren bei der Inhaltsauswahl und der entsprechenden Contenterstellung für die digitale Ebene
  • Generelle Unterstützung des Kuratoren, insbesondere bei möglichen Auslandsreisen
  • Erstellen von Ausschreibungen, Vergaben, Berichten und Protokollen gemäß den BUA-internen Vorgaben

Erwartete Qualifikationen:

Erwartet wird:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (BA/oder vergleichbar) „Visuelle Kommunikation“, „Interaction Design“ oder vergleichbarer Studiengänge.
  • Erfahrung in der eigenverantwortlichen Durchführung von (Teil-)Projekten, die Erstellung digitaler Produkte vom Konzept bis zur Realisierung
  • Erfahrung im Einholen von Angeboten, im Erstellen von Abrechnungen, in der Beauftragung und Koordination von Dienstleistern; Erfahrung in Budgetverantwortung
  • Erfahrung in der Erstellung von Grafiken (Kenntnisse entsprechender Software wie z.B. InDesign, Adobe Illustrator, Photoshop),
  • hohes Maß an proaktiver mündlicher und schriftlicher Kommunikationsstärke und Geschick im Umgang mit einer Vielzahl unterschiedlicher Stakeholder
  • hohe Bereitschaft zum eigenständigen, effizienten, lösungsorientierten Umsetzen von Aufgaben
  • gute Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und vor allem hohe Bereitschaft, diese anzuwenden
  • die Bereitschaft, auch außereuropäisch zu reisen
    Erwünscht sind darüber hinaus:
  • Ein gutes Verständnis dafür, was es bedeutet, eine Ausstellung zu konzipieren, zu kuratieren und zu realisieren, sowohl in technischer, organisatorischer als auch inhaltlicher Hinsicht.
  • Erfahrung mit dem technischen Aspekt der Entwicklung digitaler Produkte, insbesondere grundlegende bis fortgeschrittene Kenntnisse im Prototyping, 3D-Software, MotionCapture Soft- und Hardware; dazu die Fähigkeit, sich bei Bedarf schnell in neue Software einzuarbeiten
  • Servicebereitschaft und Kommunikationsfreude im Umgang mit einer Vielzahl an Akteuren mit unterschiedlichen Perspektiven und in komplexen Strukturen

Unser Angebot:

  • ein spannendes Arbeitsgebiet mit hohem Gestaltungspotential und Wirksamkeit
  • Mitarbeit an einer innovativen Wissenschaftsausstellung in der Mitte Berlins mit hoher Sichtbarkeit
  • ein wertschätzendes, hochmotiviertes Team
  • leistungsgerechte und tarifgerechte Vergütung, Jahressonderzahlung, jährlich 30 Urlaubstage, vermögenswirksame Leistungen, arbeitgebersubventioniertes Jobticket und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • ein zentral gelegener Arbeitsplatz in Berlin Mitte, flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice oder des Remote Arbeitens im Ausland

Hinweise zur Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer „Koordinator*in DI bis zum 26.5. im Format PDF (als ein Dokument) per E-Mail an: bewerbung@berlin-university-alliance.de
Für Rückfragen stehen Ihnen
Herrn Thomas Lilge (zum Aufgabengebiet) und Frau Mandy Engel-Herbert (zum Auswahlverfahren)
unter bewerbung@berlin-university-alliance.de gern zur Verfügung.

Die Berlin University Alliance bietet ein spannendes Arbeitsumfeld, das sich auch strukturell weiterentwickeln wird. Zur Bündelung der Verbundprojekte und zur Stärkung der Sichtbarkeit wurde eine gemeinsame Einrichtung der Verbundpartnerinnen, die Kooperationsplattform der Berlin University Alliance als eigenständige Gliedkörperschaft, gegründet. Das Arbeitsverhältnis wird für die angegebene Stelle mit dieser rechtsfähigen Kooperationsplattform begründet.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Berlin University Alliance schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.
Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien ein. Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf den https://jobs.berlin-university-alliance.de/. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.
Die maßgebliche Ausschreibung finden Sie im Jobportal der Berlin University Alliance: https://jobs.berlin-university-alliance.de/

Weitere Informationen:
https://www.berlin-university-alliance.de/