Blätter-Navigation

Angebot 43 von 52 vom 26.03.2024, 12:24

logo

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät, Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften

An der Lebenswissenschaftlichen Fakultät, Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften, ist eine W3-Professur für Pflanzenernährung zum 01. April 2025 zu besetzen.

W3-Professur für Pflanzenernährung

Aufgabenbeschreibung:

Es wird eine exzellente und ambitionierte Persönlichkeit gesucht, die als Kernprofessur das Fachgebiet „Pflanzenernährung" in seiner gesamten Breite in Forschung und Lehre vertritt und die sich insbesondere mit der Entwicklung nachhaltiger Agrarsysteme für die Nahrungsmittelproduktion im gesellschaftlich-ökologischen Kontext befasst.

In Forschung und Lehre sollen Verfahren einer umweltschonenden Nährstoffversorgung mit dem Ziel bearbeitet werden, das Ertragspotenzial der gartenbaulichen und agrarischen Kulturen auszuschöpfen, die für den Markt erforderlichen Produktqualitäten zu erzeugen, Nährstoffkreisläufe zu schließen, die Fruchtbarkeit der Böden zu erhalten bzw. zu mehren und die Flächeneffizienz zu erhöhen. Beispiele für mögliche Forschungsschwerpunkte sind: Steuerung biologischer Prozesse in Boden und Pflanzen, präzise Düngungsstrategien, innovative Einsatzmöglichkeiten von Biostimulanzien, Adaptionsmechanismen gegenüber Nährstofftoxizitäten und Züchtung ressourceneffizienter Nutzpflanzen. Adressiert werden sowohl Nahrungspflanzenproduktion auf großen Flächen im Freiland, als auch den intensiven Anbau unter kontrollierten Bedingungen.

Die international ausgewiesene Forscherpersönlichkeit hat durch kompetitiv eingeworbene und erfolgreich durchgeführte Projekte ihre Fähigkeit zur problemorientierten und innovativen Forschung bewiesen und regelmäßig in international einschlägigen Fachzeitschriften publiziert. Erfahrungen in der Betreuung von Promovierenden, in der Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen innerhalb und außerhalb der Lebenswissenschaften sowie Erfahrungen im Transferbereich mit landwirtschaftlicher Praxis, Beratung oder Politik sind erwünscht.

Erwartete Qualifikationen:

Der/die erfolgreiche Kandidat*in verfügt über didaktische Kompetenz und einschlägige Lehrerfahrung, insbesondere in den Bereichen Nährstoffhaushalt und Stoffbilanzen, mineralische und organische Düngung, Ernährungsphysiologie der Kulturpflanzen und Bodenfruchtbarkeit. Bereitschaft zur Lehre in Englisch und Deutsch (ggf. nach einer Frist zum ausreichenden Erlernen der Sprache) werden vorausgesetzt, ebenso wie die Bereitschaft zur engagierten Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung. Die Bereitschaft zur laufenden Fortentwicklung der Lehre und zur intensiven Kooperation innerhalb des Thaer-Instituts, in der Lebenswissenschaftlichen Fakultät und über die Fakultätsgrenzen hinweg werden erwartet.

Der Hauptsitz der Professur befindet sich am Standort Berlin Dahlem.

Die Bewerber*innen müssen die Anforderungen für die Berufung zur Professorin/zum Professor gem. § 100 des Berliner Hochschulgesetzes erfüllen.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Humboldt-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte sind ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerbung muss ein Anschreiben, einen Lebenslauf, ein Forschungsprofil mit aktuellen und zukünftigen Forschungsprojekten, Lehrphilosophie und -erfahrung, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Stellungnahme zu bisherigen und zukünftigen Beiträgen zu Gleichheit, Vielfalt und Inklusion sowie der Fähigkeit zur Arbeit in kulturell vielfältigen Gruppen, Kopien von Zeugnissen und Urkunden (bei internationalen Abschlüssen inkl. Transcripts) sowie ein Publikationsverzeichnis mit bis zu fünf ausgewählten Abdrucken neuerer Arbeiten enthalten. Personen in einer frühen Karrierephase und mit Erfahrung in den o.g. Bereichen werden explizit aufgefordert, sich zu bewerben.

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu Bewerbungsunterlagen auf unserer Website: https://hu.berlin/lewi_berufung. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 08.05.2024 unter der Angabe der Kennziffer PR/003/24 elektronisch in einer einzigen PDF Datei an berufungen.lewi@hu-berlin.de oder an die Humboldt-Universität zu Berlin, Dekan der Lebenswissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Dr. Christian Ulrichs, Unter den Linden 6, 10099 Berlin.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: https://hu.berlin/DSGVO.