Blätter-Navigation

Angebot 82 von 95 vom 17.12.2021, 12:10

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Insti­tut für Patho­lo­gie

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine führende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Füh­ren Sie ihre inter­dis­zi­pli­näre Pro­mo­tion im Bereich der Com­pu­ta­tio­nal Onco­logy im Gra­du­ier­ten­kol­leg "Comp­Can­cer" (RTG2424) durch! Die­ses Gra­du­ier­ten­kol­leg wird gemein­sam von Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen der Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin, der Hum­boldt Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, des Max-Del­brück-Cen­trums und des Max-Planck-Insti­tuts für Mole­ku­lare Gene­tik getra­gen. Zur Rekru­tie­rung der 2. Kohorte von Pro­mo­vie­ren­den für die­ses Gra­du­ier­ten­kol­leg sind 10 Pro­mo­ti­ons­stel­len zu beset­zen. Genauere Infor­ma­tio­nen zum Gra­du­ier­ten­kol­leg fin­den Sie unter: http://www.comp-cancer.de

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in zur Pro­mo­tion (10 Stel­len)

Aufgabenbeschreibung:

Pro­mo­tio­nen sind mög­lich in fol­gen­den Berei­chen:
  • Ent­wick­lung und Anwen­dung com­pu­ter­ba­sier­ter Metho­den in der Onko­lo­gie und Krebs­for­schung
  • Bio­in­for­ma­tik
  • Mathe­ma­ti­sche Model­lie­rung
  • Ana­lyse gro­ßer geno­mi­scher Daten­sätze
Genauere Beschrei­bung der The­men und Inter­es­sen der betei­lig­ten Arbeits­grup­pen fin­den Sie unter: http://www.comp-cancer.de

Wissenschaftlichen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen wird nach Maß­gabe ihres Dienst­ver­hält­nis­ses aus­rei­chend Zeit zu eige­ner wis­sen­schaft­li­cher Arbeit gege­ben.

Erwartete Qualifikationen:

Sie haben ent­we­der einen Mas­ter im Bereich Infor­ma­tik, Mathe­ma­tik o.ä., und gro­ßes Inter­esse, com­pu­ter­ba­sierte Metho­den für die bio­me­di­zi­ni­sche Anwen­dung zu ent­wi­ckeln und anzu­wen­den; oder einen Mas­ter in den Lebens­wis­sen­schaf­ten, und gute Vor­kennt­nisse in Mathe­ma­tik oder Infor­ma­tik.
Ideale Kan­di­dat*innen haben bereits Arbei­ten im inter­dis­zi­pli­nä­ren Bereich der Bio­me­di­zi­ni­schen For­schung und Infor­ma­tik/Mathe­ma­tik durch­ge­führt.
Sie möch­ten in einem Gra­du­ier­ten­kol­leg zu die­sem Thema pro­mo­vie­ren.

Hinweise zur Bewerbung:

Ansprech­part­ner*in für Rückfra­gen:
Pamela Rie­mer, compcancer@charite.de

Bewer­bungs­por­tal unter:
http://www.comp-cancer.de