Blätter-Navigation

Angebot 82 von 83 vom 28.10.2021, 07:04

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme / FG Archi­tek­tu­ren der Ver­mitt­lungs­kno­ten

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung; Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Unsere Abtei­lung sucht eine*n wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ter*in für das Pro­jekt Open6GHub. Open6GHub ist ein vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Bil­dung und For­schung (BMBF) geför­der­tes Inno­va­ti­ons­pro­jekt das zum Ziel hat im euro­päi­schen Kon­text Bei­träge zu einem glo­ba­len 6G-Har­mo­ni­sie­rungs­pro­zess und -Stan­dard zu lie­fern, der deut­sche Inter­es­sen im Sinne unse­rer gesell­schaft­li­chen Prio­ri­tä­ten berück­sich­tigt und dabei die Wett­be­werbs­fä­hig­keit unse­rer Unter­neh­men und unsere tech­no­lo­gi­sche Sou­ve­rä­ni­tät sowie die Posi­tion Deutsch­lands und Euro­pas im inter­na­tio­na­len Wett­be­werb um 6G, die nächste Genera­tion mobi­ler Netz­werke, die ab 2030 bereit­ge­stellt sein soll­ten.

Aufgabenbeschreibung:

Der/die wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter*in ist ver­ant­wort­lich für die Umset­zung der For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin (TUB), die sich auf die Opti­mie­rung der Netz­werk­leis­tung kon­zen­trie­ren, ein­schließ­lich:

  • Unter­su­chung des Stands der Tech­nik bei der Opti­mie­rung von Soft­ware-Netz­wer­ken
  • Ent­wick­lung neuer Designs und Kon­zepte für die Plat­zie­rung von Netz­werk­funk­tio­nen und Back­haul-Zusam­men­schal­tun­gen
  • Ent­wick­lung neuer Algo­rith­men für den zuver­läs­si­gen Daten­aus­tausch in Netz­wer­ken
  • Imple­men­tie­rung prak­ti­scher Vali­die­rungs­werk­zeuge auf der Grund­lage von Dritt­an­bie­ter­soft­ware
  • Vali­die­rung der neu ent­wi­ckel­ten Kon­zepte und Mecha­nis­men
  • Prä­sen­ta­tion der Pro­jekt­er­geb­nisse in Fach­zeit­schrif­ten sowie auf inter­na­tio­na­len und natio­na­len Kon­fe­ren­zen

Eine aus der Arbeit resul­tie­rende Dok­tor­ar­beit ist mög­lich und wird drin­gend emp­foh­len.

Erwartete Qualifikationen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Infor­ma­tik oder gleich­wer­tig (solide Grund­la­gen des ver­teil­ten Rech­nens und der Ver­net­zung)
  • sehr gute deut­sche Sprach­kennt­nisse
  • sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse
  • gute Kennt­nisse in Soft­ware-Netz­wer­ken und in Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­men
  • gute Kennt­nisse in Algo­rith­men für die Ver­net­zung
  • prak­ti­sche Kennt­nisse in der Ent­wick­lung von Pro­to­ty­pen
  • gute Kennt­nisse in der Eva­lu­ie­rung und Vali­die­rung von Lösun­gen
  • Grund­la­gen im Umgang mit Linux-Sys­te­men und C-Pro­gram­mie­rung
  • Grund­la­gen im wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten und Schrei­ben

Von Vor­teil sind auch Erfah­run­gen in einem oder meh­re­ren der fol­gen­den Berei­che:

  • R, Mat­lab, Phython Pan­das oder andere bekannte Daten­ver­ar­bei­tungs­pro­gramme
  • Netz­werk­si­mu­la­ti­ons­um­ge­bun­gen wie OmNET++ oder NS3
  • Kennt­nisse von Moni­to­ring- und Daten­er­fas­sungs­tools
  • Prak­ti­sche Kennt­nisse von SD-WAN-Tools, VPN, Wire­Guard, etc.
  • 5G-Netze, draht­lose Kom­mu­ni­ka­tion, ins­be­son­dere Soft­ware-Imple­men­tie­rung von 5G-Kern­net­zen
  • Prak­ti­sche Kennt­nisse in der Ent­wick­lung, Instal­la­tion und Demons­tra­tion von Test­beds und Pro­to­ty­pen
  • Prak­ti­sche Kennt­nisse über Opti­mie­rungs­al­go­rith­men für die gemein­same Nut­zung von Res­sour­cen

Die aktu­elle För­der­phase endet am 31.07.2025, eine Ver­län­ge­rung nach erfolg­reich Eva­lua­tion wird ange­strebt.

Was Sie erwar­ten kön­nen:

Wir bie­ten Ihnen ein dyna­mi­sches Arbeits­um­feld in Koope­ra­tion mit hoch­ran­gi­gen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­trei­bern, Her­stel­lern und F&E-Ein­rich­tun­gen in einem inter­es­san­ten Umfeld sowie ein exzel­len­tes wis­sen­schaft­li­ches Arbeits­um­feld an einer inter­na­tio­nal täti­gen, renom­mier­ten tech­ni­schen Uni­ver­si­tät, ein offe­nes Kom­mu­ni­ka­ti­ons­klima sowie fle­xi­ble Arbeits­zei­ten zur Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) aus­schließ­lich per E-Mail an office@av.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent -Fakul­tät IV- Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik, FG Archi­tek­tu­ren der Ver­mitt­lungs­kno­ten (AV), Prof. Tho­mas Mage­danz, Sekr. HFT 7, Ein­stein­ufer 25, 10587 Ber­lin