Blätter-Navigation

Angebot 58 von 86 vom 11.10.2021, 00:00

logo

Freie Uni­versität Ber­lin - Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft

Universitätsprofessur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen

Besoldungsgruppe: W 3 oder vergleichbares Beschäftigungsverhältnis | Kennung: W3-IB

Aufgabenbeschreibung:

Bei der auszuschreibenden Professur handelt es sich um eine zentrale Eckprofessur des Otto-Suhr- Instituts, die die internationalen Beziehungen als Kernbestandteil der Politikwissenschaft in ihrer gesamten Breite in Forschung und Lehre abdecken soll.

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:
Neben den sich insbesondere aus § 99 BerlHG ergebenden dienstlichen Aufgaben werden von der/dem Berufenen außerdem die nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erwartet:
  • Lehre in den einschlägigen Modulen der Bachelor- und Master-Studiengänge im Fach Politikwissenschaft des Otto-Suhr-Instituts sowie im Masterstudiengang Internationale Beziehungen (gemeinsamer Studiengang der FU Berlin, der HU Berlin und der Universität Potsdam)
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Methodenausbildung an Institut und Fachbereich
  • Beteiligung an der Berlin Graduate School for Global and Transregional Studies (BGTS) der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität zu Berlin, des Wissenschaftszentrums Berlin und der Hertie School of Governance
  • Engagement in den wissenschaftlichen Schwerpunkten des Fachbereichs
  • Mitwirkung an den am Fachbereich angesiedelten Verbund- und Exzellenzprojekten, u.a. am Exzellenzcluster Contestations of the Liberal Script (SCRIPTS)
  • Berücksichtigung von für die Disziplin relevanten Gender- und Diversity-Ansätzen in Forschung und Lehre.

Erwartete Qualifikationen:

Einstellungsvoraussetzungen: gem. § 100 BerlHG

Weitere Anforderungen:
  • hervorragende Promotion oder zusätzliche wissenschaftliche Leistungen (gem. § 100 Absatz 2 und 6 BerlHG) im Fach Politikwissenschaft
  • ausgewiesene Kenntnisse quantitativer und/oder qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Forschungsschwerpunkt im Bereich Internationale Beziehungen
  • exzellente internationale Forschungsaktivitäten, nachgewiesen durch begutachtete und hochrangige Publikationen
  • Nachweis erfolgreicher universitärer Lehre und internationale Lehrerfahrung
  • Fähigkeit zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache
  • Erfahrung in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • Erfahrungen in der Betreuung und Umsetzung von Aktivitäten des Wissens- und Technologietransfers

Hinweise zur Bewerbung:

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden/ggf. auch Ernennungsurkunden in deutscher oder englischer Sprache [ggf. Übersetzungen beifügen], Schriftenverzeichnis, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Sprachzertifikate, außerdem – falls für das jeweilige Fachgebiet zutreffend – Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen, Patenten, Ausgründungen, etc.) sind bis zum 11.11.2021 (elektronisch in einer einzigen pdf-Datei, maximal 5 MB) einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung zu richten an die:

Freie Universität Berlin
Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften Dekanat
z. Hd. von Constanze Mrozek
Ihnestraße 21
14195 Berlin

E-Mail-Adresse: Dekanat@PolSoz.fu-berlin.de

Postalisch eingereichte Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden.
Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Die für die Besetzung von Professuren insbesondere relevanten Rechtsvorschriften des Berliner Hochschulgesetzes (§§ 99, 100, 101, 102 a,102 c BerlHG) finden Sie hier: http://www.fu-berlin.de/bbs
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Die Freie Universität Berlin fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Vorstellungskosten können von der Freien Universität Berlin leider nicht übernommen werden. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur in Kopie ein.