Blätter-Navigation

An­ge­bot 39 von 90 vom 20.07.2021, 14:26

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Abt. f. Expe­ri­men­telle Neu­ro­lo­gie, CCM / Stamm­zell Core Faci­lity BIH, CVK

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine führende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Dok­to­rand*in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wir suchen eine/n hoch­mo­ti­vierte/n und enga­gierte/n Dok­to­rand*in oder Dok­to­ran­den für ein von der Ein­stein Stif­tung Ber­lin geför­der­tes Koope­ra­ti­ons­pro­jekt zwi­schen der AG Mer­gen­tha­ler, der AG Mei­sel (Abt. für Expe­ri­men­telle Neu­ro­lo­gie, Cen­trum für Schlag­an­fall­for­schung) und der AG Sta­chel­scheid (Ber­lin Insti­tute of Health) im Rah­men des Ein­stein Zen­trums 3R zur Unter­su­chung von Gehirn-Immun-Inter­ak­tio­nen und Mecha­nis­men der Neu­ro­de­ge­ne­ra­tion in huma­nen stamm­zell­ba­sier­ten Orga­noid­mo­del­len des Gehirns.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:

In die­sem Pro­jekt wer­den Sie:
  • Humane indu­zierte plu­ri­po­tente Stamm­zel­len (hiPSC) für die Gene­rie­rung von Immun­zel­len und 3D-Orga­noid­mo­del­len des Gehirns ver­wen­den
  • mit Model­len neu­ro­na­len Scha­dens, aku­ter Neu­ro­de­ge­ne­ra­tion und Schlag­an­fall arbei­ten
  • Mul­ti­di­men­sio­nale Mikro­sko­pie, High-Con­tent-Mikro­sko­pie und ent­spre­chende Bild- / Daten­ana­lyse durch­füh­ren.

Wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen wird nach Maß­gabe ihres Dienst­ver­hält­nis­ses aus­rei­chend Zeit zu eige­ner wis­sen­schaft­li­cher
Arbeit gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihr Pro­fil

  • Sie haben Ihr Hoch­schul­stu­dium der Lebens- / Bio­wis­sen­schaf­ten, vor­zugs­weise mit dem Schwer­punkt Zell­bio­lo­gie, kürz­lich abge­schlos­sen.
  • Kennt­nisse im Umgang mit pri­mä­ren Zel­len oder Stamm­zel­len sind von Vor­teil, aber keine Vor­aus­set­zung.
  • Sie sind ver­traut mit zell­bio­lo­gi­schen, mole­ku­lar­bio­lo­gi­schen und bio­che­mi­schen Stan­dard­tech­ni­ken.
  • Sie haben Inter­esse und die Bereit­schaft, sich in die Metho­den der auto­ma­ti­sier­ten Mikro­sko­pie (High-Con­tent-Ana­lyse), der mul­ti­di­men­sio­na­len Bild­ana­lyse und Daten­ana­lyse (R oder Python) ein­zu­ar­bei­ten, sowie an Grund­la­gen­for­schung in den kli­ni­schen Neu­ro­wis­sen­schaf­ten.
  • Eine selbst­stän­dige Arbeits­weise, eine genaue Doku­men­ta­tion aller Arbeits­schritte, die Bereit­schaft, neue Tech­ni­ken zu eta­blie­ren und Daten­ana­ly­sen selbst­stän­dig zu erstel­len, sowie sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse wer­den vor­aus­ge­setzt.

Von den Bewer­bern wird ein hohes Maß an Selbst­stän­dig­keit erwar­tet. Eine genaue Doku­men­ta­tion aller Arbei­ten, die Moti­va­tion, neue Tech­ni­ken zu eta­blie­ren, Daten­ana­ly­sen, Pro­jekt­be­richte und Manu­skripte selb­stän­dig zu erstel­len, sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse und aus­ge­zeich­nete Com­pu­ter­kennt­nisse wer­den erwar­tet.

Bitte fügen Sie ein Anschrei­ben bei, in dem Sie Ihre bis­he­rige For­schungs­er­fah­rung und mög­li­che zukünf­tige For­schungs­in­ter­es­sen beschrei­ben.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie sämt­li­che Bewer­bungs­un­ter­la­gen, wie z.B. Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Urkun­den usw. unter Angabe der Kenn­zif­fer an fol­gende Adresse:

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin
PD Dr. Phil­ipp Mer­gen­tha­ler, Dept. of Expe­ri­men­tal Neu­ro­logy & Dr. Harald Sta­chel­scheid, BIH, by Email

philipp.mergenthaler@charite.de

Ansprech­part­ner*in für Rück­fra­gen mit Kon­takt­da­ten:

philipp.mergenthaler@charite.de
harald.stachelscheid@charite.de